Sportwetten Apps – mobil mit dem Handy Wetten jederzeit und überall

Sportwetten Apps sind heute aus dem Alltag beim Online-Tippen nicht mehr wegzudenken. Die technische Entwicklung hat in den zurückliegenden Jahren riesige Schritte vollzogen. Es war erst im Jahre 2007 als Steve Jobs sein erstes iPhone an den Markt gebracht hat, drei Jahre später folgte mit dem iPad das erste Tablet. Seither ist das Leben mobiler und einfach smarter geworden. Generationsübergreifend hat heutzutage quasi Jedermann ein Smartphone oder Tablet zur Hand.

Buchmacher Angebot Plattform Mobiler
Bonus
Zum Broker
1 – Breit aufgestelltes Wettangebot
– Kostenfreier Service (Hotline von 8 Uhr bis 1 Uhr nachts)
App Apple 225 € Zum Buchmacher
2 – ca. 35 Sportarten im Angebot
– Stabile und hohe Wettquoten
– Gebührenfreier 24/7 Kundensupport
App Apple 200 € Zum Buchmacher
3 – ansprechendes Angebot in der Breite und Tiefe
– Ein- und Auszahlungen gebührenfrei
100 € + 5€ Gratis Zum Buchmacher
4 – Britischer Traditionsbuchmacher
– Quoten über dem Durchschnitt
– Viele Specials und Aktionen
App Apple 300 € Zum Buchmacher
5 – Sehr gute Quoten für die Bundesliga
– Live- und Kombiwetten sind steuerfrei
App Apple 150 € Zum Buchmacher

Die Wettanbieter haben sich diesem Trend längst angepasst. Ende der 90iger Jahre war es noch eine Sensation, dass überhaupt Sportwetten online platziert werden konnten. Und heute? Das Wettverhalten der User hat sich weg vom PC hin zu den mobilen Angeboten der Buchmacher bewegt. Die Überzahl der Wetten wird heute via Smartphone oder Tablet platziert. Gerade bei den Livewetten sind die Zahlen deutlich. Bis zu 90 Prozent des Live-Umsatzes erwirtschaften die Wettunternehmen auf dem mobilen Weg.

Wir haben uns im folgenden Test die aktuellen Sportwetten Apps – sprich die Handy Wetten – näher angeschaut.

Die Entwicklung der Sportwetten Apps

Die ersten mobilen Handy Wetten konnten bereits Mitte des letzten Jahrzehntes gesetzt werden. 2004 haben die Österreicher von Interwetten beispielsweise die erste WAP-Version für die Handys an den Markt gebracht. Spätestens mit der iPhone Generation ist dann ein wahrer App Boom entstanden.

Die Wettunternehmen haben technisch in den zurückliegenden Jahren im wahrsten Sinne des Wortes Vollgas gegeben. Das Ziel ist es, alle Angebote mobil an die Kunden zu bringen. Die Vorgabe kann mittlerweile als erfüllt betrachtet werden. Der Vorteil für die User liegt auf der Hand. Sie können immer und überall ihre Sportwetten setzen und vor allem live auf die Spielgeschehnisse in Windeseile reagieren.

Erkennbar ist, dass die technischen Abteilungen der Anbieter stetig bemüht sind die App-Angebote zu verbessern und auszufeilen. Technisch arbeiten die Buchmacher nach unseren Erfahrungen auf dem höchsten, verfügbaren Level.

Was muss eine gute Sportwetten App können?

Die gute Sportwetten App ist an mehreren Details erkennbar, die wir ihnen nachfolgend übersichtlich zusammengestellt haben.

Livewetten

Die Livewetten sollten aus unserer Sicht der Kern jeder mobilen App sein. Die Tipps in Echtzeit müssen innerhalb von Sekunden platziert werden. Wer beispielsweise im Stadion oder vor dem TV-Gerät sitzt, will und muss seine Wetten sofort setzen können. Die wichtigsten „In Play Angebote“ sollten daher direkt auf der Startseite der Apps zu finden sein. Maximal zwei der drei Bildschirm-Berührungen sollten ausreichen, um eine Livewette zu platzieren. Die Echtzeit-Angebote der Buchmacher selbst klaffen noch recht weit auseinander. Einige Anbieter konzentrieren sich nur auf die wichtigsten Ereignisse, andere Bookies sind live mit der gesamten Bannbreite der laufenden Spiele präsent.

Einige Top-Anbieter statten das Live-Center zudem mit kostenlosen Streams aus. Nach unseren Erfahrungen sind die TV-Bilder via Smartphone oder Tablet problemlos abrufbar.

Komplettes Wettangebot

Wichtig ist zudem, dass die User von unterwegs Zugriff auf das komplette Wettangebot haben. Dies heißt es müssen alle Sportarten, Ligen, Wettbewerbe und Märkte verfügbar sein. Gerade in der Tiefe der Wettoptionen sollten keine „halben Sachen“ angeboten werden. Die Top-Anbieter arbeiten in den wichtigsten Fußball-Ligen mit über 200 Einsatzmöglichkeiten pro Partie. Alle diese Optionen gehören in eine gute Sportwetten-App.

Ein- und Auszahlungen

Ein- und Auszahlungen sind ebenso wichtig. In ein gutes mobiles Transferangebot gehören die Kreditkarten wie Visa und MasterCard, die Direktbuchungssysteme wie die Sofortüberweisung und GiroPay, die e-Wallets wie PayPal, Skrill oder Neteller sowie die Prepaidmethoden wie die Paysafecard. Relevant ist zudem, dass der Onlineanbieter keine Gebühren für die mobilen Einzahlungen berechnet.

 

Die Auszahlungen können mittels der App natürlich „nur“ beantragt, jedoch nicht ausgeführt werden. Die Gewinnanweisungen werden von Buchhaltungen der Wettunternehmen immer manuell ausgeführt.

Extra-Feature

Unter dem Thema „Extra-Feature“ verstehen wir, dass alle Funktionen der Spielerlounge übernommen werden. Wir denken hierbei insbesondere an zwei Module. Einerseits sollten die Bonusangebote für die Stammkunden im Menü einfach erkennbar und mit wenigen Bildschirm-Tipps freischaltbar sein. Anderseits ist es zwingend, dass die Wettschein-Historie übersichtlich dargestellt wird. In die laufenden Tickets muss die Cash-Out Funktion integriert sein. Der mobile Kunde muss seine Wettscheine nach Bedarf von unterwegs jederzeit vorzeitig abrechnen können.

Bedienbarkeit und Ladezeiten

Der wohlwichtigste Punkt einer App ist die Bedienbarkeit. Der Aufbau der mobilen Angebote muss selbsterklärend sein. Selbst absolute Anfänger sollten nur wenige Minuten benötigen, um sich mit allen Funktionen der App vertraut zu machen. Das Handy Wetten darf nicht zu einem technischen Hindernislauf werden. Die Disziplinen und die Wettkampfauswahl sollten so einfach wie irgend möglich gehalten werden. Die besten Onlinebuchmacher arbeiten auch in den Sportwetten Apps mit sogenannten Quicklinks, die direkt zu den wichtigsten Wett-Highlights führen. Die optische Gestaltung ordnen wir im Test der Funktionalität unter. Der farbliche Auftritt ist nicht wirklich relevant. Notwendig ist jedoch, dass die Schaltflächen relativ großflächig gezogen sind, um eine mühelose Bedienung auf kleineren Bildschirmen zu ermöglichen. Bei den Ladezeiten gibt’s eigentlich nur eine Formel – „je schneller desto besser“. Wichtig ist hierbei aber natürlich, dass eine stabile Internetverbindung besteht.

Die Technik – Web App vs. native App

Technisch kann zwischen zwei unterschiedlichen App-Versionen unterschieden werden, dem optimierten Homepage-Versionen im HTML5 Format sowie den klassischen, nativen Apps.

Die klassisches Sportwetten Apps für iPhone & Co

Die „richtigen“ Apps stehen für iOS – sprich für iPhone und iPad – normal im App Store zum Download bereit. Sie müssen bei iTunes nur den Buchmacher-Name eingegeben und schon finden Sie die passenden Offerten. Vorsicht: Einige Onlineanbieter sind mit unterschiedlichen Apps für die Sportwetten und die Casinos am Markt. Des Weiteren gibt’s Download-Versionen für die Androidgeräte. Diese sind jedoch aus rechtlichen Gründen nicht bei Google Play verfügbar. Der Download muss direkt über die Homepage gestartet werden. Wichtig ist beim Herunterladen, dass vorab der Bezug von einer unbekannten Quelle im Smartphone oder Tablet freigeschalten wird. Einige wenige Onlinebuchmacher – beispielsweise Interwetten – bieten zusätzlich noch native Apps für die Windows Phone Geräte.

Offeriert ein Buchmacher klassische Sportwetten Apps, dann bedeutet dies im Umkehrschluss aber nicht, dass nicht noch gesondert eine mobile Homepage zur Verfügung steht. Die Marktführer haben alle technischen Ausführungen parat.

Die „einfachen“ optimierten Webseiten

Die optimierten Webseiten im HTML5 Format benötigen keinen Download. Die Buchmacher-Seite muss lediglich im Browser des Smartphones angewählt werden. Alle technischen Anpassungen an das Endgerät werden automatisch vollzogen. Der User kann sofort loslegen.

Vor- und Nachteile im Vergleich

Beim Thema Vergleich der Web Apps mit den Klassikern streiten sich die Geister. Es gibt Sportwetter, die ausschließlich auf die nativen Apps setzen, für andere User sind die mobilen Homepage-Versionen die bequemere Form. Nach unseren Erfahrungen gibt’s in der Bewertung an dieser Stelle keinen klaren Sieger – Unentschieden. Der Vorteil der Web Apps ist sicherlich darin zu sehen, dass der Kunde jederzeit sein Smartphone oder Tablet wechseln kann. Er wird bei jeder Einwahl unabhängig vom Gerät auf eine identische Navigationsoberfläche treffen.

Wer einen schnellen Login-Vorgang bevorzugt – teilweise ist dieser sogar komplett ausgeschalten – wird natürlich eine Download-Version bevorzugen. Des Weiteren haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Bedienungsabläufe in den nativen Apps meist etwas kürzer und direkter sind. Über die Favoriten-Einstellungen erscheinen zudem die bevorzugten Ligen generell direkt auf der Startseite der Sportwetten App. Etwas klarer und einfacher ist in der Regel auch die Spielerlounge einschließlich des Kassen-Menüs strukturiert. Ein- und Auszahlungen sind schneller ausgeführt.

Beim Wettangebot selbst gibt’s keinerlei Unterschiede, weder im Pre-Match- noch im Live-Sektor.

Kick-Tipp: Wer bei seinem Buchmacher die Livestream Übertragungen nutzt, sollte sich für eine klassische Sportwetten App entscheiden. Die Übertragungsqualität der TV-Bilder ist besser als bei der mobilen Homepage-Version.

Die Bedeutung der Sportwetten Apps

Kein Wettanbieter kommt ohne Sportwetten App aus. Nur wer seine Wettofferten mobil zur Verfügung stellt, kann sich am Markt behaupten. Der Trend wird sich in den kommenden Jahren noch weiter verstärken. Die Sportwetten werden sich weiter vom PC in Richtung Smartphone und Tablet verschieben. Gibt’s technische Neuerungen am Markt, so werden diese von Buchmachern eingebaut.

Einige der besten Sportwetten-Apps lassen sich schon heute über die Sprachsteuerung navigieren. Unsere Tests haben jedoch gezeigt, dass das Feature noch relativ anfällig ist und nicht immer wunschgemäß funktioniert. Wir glauben, dass die Sprachsteuerung aber der Punkt ist, der sich in den kommenden Monaten in allen Sportwetten Apps als kleines Highlight durchsetzen wird.

Mobiler Wettbonus und Sonderangebote

Es gibt einige Wettanbieter am Markt, die mit kleineren mobilen Wettboni für die Einsteiger arbeiten. In der Regel wird hierbei der erste Tipp mit einer Gratiswette oder einer Cashback Offerte belohnt. Summarisch bewegen sich die mobilen Extra-Offerten meist zwischen 10 und 25 Euro. Mit sehr guten mobilen Boni, die bereits über viele Monate und Jahre verfügbar sind, arbeiten zum Beispiel NetBet und Interwetten.

Wer sich  als neuer Kunden bei einem Wettanbieter registriert kann natürlich generell vom regulären Willkommensbonus profitieren, auch wenn die Anmeldung von unterwegs via App erfolgt ist. In der Regel belohnen die Buchmacher die Einsteiger mit einem Matchbonus, sprich der eigene Deposit wird gepusht, meist verdoppelt. Einige wenige Onlineanbieter schalten noch eine kleine No-Deposit Prämie davor. In anderen Sportwetten-Portalen geht’s mit einer Gratiswette los, die sich meist am ersten eigenen Echtgeld-Tipp berechnet. Hin und wieder starten die Neukunden mit einer risikolosen Wette, sprich das erste Ticket ist über eine Cashback abgesichert.

5 wichtige Fragen zu den Sportwetten Apps

In unserem kleinen FAQ-Bereich wollen wir ihnen nochmals die fünf wichtigsten Fragen zu den Sportwetten Apps beantworten, die von den Lesern an uns herangetragen wurden.

Benötige ich ein zusätzliches Wettkonto für die mobilen Tipps?

Nein. Wer sich bei einem Buchmacher registriert, erhält ein Wettkonto. Dies gilt für alle technischen Wege, sprich für die Desktop-Version am heimischen PC sowie für die mobilen Apps. Haben Sie bereits eine Anmeldung beim Onlineanbieter vollzogen, so kommen sie mit ihren Login-Daten (Benutzername und Passwort) auch via Smartphone oder Tablet in ihre Spieler-Lounge. Vorsicht: Registrieren Sie sich nicht neu. Es ist grundsätzlich verboten, mehrere Wettkonten gleichzeitig zu führen, um beispielsweise die Bonusangebote doppelt in Anspruch zu nehmen. Unter Umständen wird ihnen die zweifache Anmeldung als Betrugsversuch ausgelegt. Der Buchmacher kann ihnen alle Wettkonten sperren.

Kann ich an der Kasse alle Einzahlungsmethoden nutzen?

Unsere Sportwetten Erfahrungen zeigen, dass sich in den zurückliegenden Monaten im Zahlungsbereich sehr viel getan hat. In den Anfangszeiten der Apps standen nur wenige Deposit-Möglichkeiten zur Verfügung. Mittlerweile sind aber fast alle relevanten Bezahlwege vorhanden. Der Grund hierfür ist aber weniger bei den Onlinebuchmachern zu sehen, sondern bei den Finanzdienstleistern, die ihre Offerten ebenfalls auf die mobilen Kundenwünsche ausgerichtet haben. Empfehlenswert mobil ist aus unserer Sicht aufgrund der Sicherheit und der Schnelligkeit PayPal.

Steht grundsätzlich immer das komplette Wettangebot zur Verfügung?

Zu 99 Prozent ja. Das mobile Wettangebot unterscheidet sich bei den Spitzenbuchmachern nicht zwischen der Desktop- und der Mobil-Ausführung. Die User haben von unterwegs Zugriff auf alle Sportarten, Wettbewerbe, Märkte und Optionen. Bei kleineren Wettanbietern kann es in der Tiefe der Wettoptionen noch imaginäre, kaum spürbare Abweichungen geben.

Ist der Download einer Sportwetten App kostenlos?

Ja. Wer sich für eine native Download App entscheidet, muss keine Kosten tragen. Das Herunterladen der Sportwetten Apps ist immer gebührenfrei. Auch bei der späteren Nutzung fallen keinerlei Spesen an. Alle notwendigen Updates und Anpassungen werden automatisch vollzogen. Sollten Sie im App Store eine Sportwetten App finden, die mit einer Preisangabe versehen ist, dann handelt es sich nicht um ein Original-Angebot eines Buchmachers, sondern um eine Coverversion eines Drittanbieters.

Warum gibt’s bei Google Play noch keine Android Apps?

Google Play hatte sich frühzeitig gegen den Vertrieb von Echtgeld-Glücksspielen (Sportwetten, Poker und Casino) via App entschieden. Dieser Grundsatz gehört jedoch mittlerweile der Vergangenheit an. Aufgrund des liberalen, britischen Sportwetten-Marktes können die User im Vereinigten Königreich bereits Android Sportwetten Apps bei Google herunterladen. In Deutschland ist dies aus rechtlichen Gründen noch nicht möglich. Wir glauben aber, dass es an dieser Stelle in den kommenden Jahren ebenfalls Veränderungen geben wird.

Der Kundenservice via App

Probleme und Sorgen kann es in jedem Geschäft geben, so auch in der Beziehung zwischen Buchmacher und Kunde. Umso wichtiger ist es, dass eventuelle Ungereimtheiten schnell und unbürokratisch aus dem Weg geräumt werden. Hierzu ist der Kundensupport notwendig. Nach unserer Erfahrung ist die Erreichbarkeit der Service-Teams direkt aus der App heraus möglich. Die Top-Anbieter haben den Live-Chat in die mobile Version integriert. Sie können direkt mit dem Wettanbieter chatten. Wer das Handy einmal in der Hand hat, kann natürlich auch anrufen, sofern eine telefonische Hotline vorhanden ist. Einige Onlineanbieter ermöglichen den direkten Kontakt zu den technischen Mitarbeitern, die spezielle Fragen zur App-Technik beantworten können.

Nicht vergessen möchten, wir dass die Überzahl der wichtigsten Informationen zu den Sportwetten Apps – beispielsweise die technischen Mindestanforderungen an die Endgeräte – in der Regel auch im FAQ-Menü zu finden sind. Die Hilfssektionen sind mobil jedoch nicht ganz so umfangreich wie in der Desktop-Ausführung.

So platzieren Sie ihre mobile Sportwette

Das Wetten selbst unterscheidet sich in den Schrittfolge nicht von der PC-Variante. Sie benötigen nur wenige Bildschirmberührungen, um den Wett-Tipp zu platzieren. Nachfolgend haben wir ihnen zur Sicherheit nochmals eine kleine Step-by-Step Anleitung zusammengestellt.

  1. Öffnen Sie die Sportwetten App oder wählen Sie die mobile Webseite im Browser des Smartphones an.
  2. Loggen Sie sich ein.
  3. Treffen Sie ihre Event-Auswahl anhand der Sportartenliste und der Wettbewerbe.
  4. Drücken Sie einmal auf die gewünschte/n Quote/n und exportieren Sie diese damit in den Wettschein.
  5. Entscheiden Sie sich zwischen der Einzel-, der Kombi- oder der Systemwette.
  6. Tippen Sie den gewünschten Einsatz ein.
  7. Senden Sie den Wettschein ab.

Zusammenfassung: Daran erkennen Sie eine gute Sportwetten App

Wir wollen ihnen an dieser Stelle nochmals die wichtigsten Details zusammenfassen, anhand derer eine gute Sportwetten App – unabhängig davon ob mobile Homepage oder native App – erkennbar ist.

  • Technik: Die Ladezeiten müssen schnell sein. Die Technik muss auf dem neuesten Stand der mobilen Internetangebote sein.
  • Sicherheit: Die Datenübertragung sollte sicher über eine SSL-Verschlüsslung erfolgen.
  • Wettangebot: Die besten Apps können mit dem kompletten Wettangebot dienen. Die mobilen Kunden müssen weder in der Breite noch in der Tiefe irgendwelche Einschränkungen hinnehmen.
  • Livewetten: Die Livewetten sind der Kern der Apps und sollten besonders einfach aufrufbar sein. Im Idealfall ist die One-Click Funktion mit einem vorgestellten Einsatz integriert, so dass nur eine Bildschirmberührung zur Wettabgabe ausreichend ist.
  • Mobile Boni: Die mobilen Kunden werden mit entsprechenden Sonderaktionen bei Laune gehalten.
  • Gestaltung: Die Navigationsführung innerhalb des mobilen Angebotes muss klar und eindeutig sein. Wichtig ist, dass mit großen Button-Anordnungen gearbeitet wird. Die Bedienung sollte selbst auf einem kleineren Bildschirm mühelos machbar sein.
  • Feature: Wichtige Sonderfunktionen wie die Cash-Outs müssen mobil integriert sein.
  • Ein- und Auszahlungen: Der Buchmacher sollte seinen Kunden für unterwegs möglichst das komplette Transferangebot bereitstellen.
  • Kundenservice: Der Support muss direkt aus der App heraus ansprechbar sein, idealerweise via Live-Chat.

Die besten 5 Wettanbieter Sportwetten Apps kurz vorgestellt

Wie bereits ausführlich beschrieben, gibt’s keinen Sportwettenanbieter, der nicht mit einem mobilen Angebot aufwarten kann. Nachfolgend haben wir ihnen aber fünf Buchmacher herausgefiltert, deren mobiles Wettangebot wir besonders attraktiv finden. Alle die aufgeführten Apps überzeugen mit einer attraktiven Gestaltung, die auf einer einfachen Menüführung beruht.

Die Leo Vegas Sports Sportwetten App

Die Schweden von Leo Vegas Sports sind angetreten, um den mobilen Sportwetten-Markt zu revolutionieren. Ganz so euphorisch sehen wir das App Angebot zwar nicht, doch die mobile Homepage der Schweden gehört zu den besten Offerten der Szene, keine Frage. Beleg hierfür ist, dass Leo Vegas Sports bereits einige EGR Awards für das mobile Sportwetten-Angebot erhalten hat. Darüber hinaus gelten bei den Skandinaviern zahlreiche Promo-Aktionen und Gewinnspiele explizit für die mobilen Nutzer. Technisch arbeitet Leo Vegas Sports ausschließlich mit einer optimierten Webseite. Zusätzliche Download-Apps gibt’s noch nicht.

Der Buchmacher gehört zu den jüngeren Unternehmen am Markt, hat seine Seriosität in den zurückliegenden Jahren aber bereits nachdrücklich untermauert. Hinter dem Sportwetten-Portal steht die Leo Vegas AB, deren Aktien an Börse in Stockholm gehandelt werden. Für das Tagesgeschäft ist Leo Vegas Gaming Limited mit EU-Lizenz der maltesischen Aufsichtsbehörde zuständig. Das Wettunternehmen ist Sponsor des Rugby Clubs der Leicester Tigers sowie der beiden englischen Championship Fußball-Teams von Norwich City und vom FC Brentford.

Die Interwetten App

Interwetten ist noch immer ein technischer Vorreiter am Markt. Der Buchmacher arbeitet seit 2004 an innovativen, mobilen Lösungen und hat gehört auch heute noch zu den Top-Anbietern. Die Kunden haben bei Interwetten die komplette, technische Bannbreite zur Auswahl. Die Grundlage für das Wettangebot bildet eine optimierte Webseiten-Version, die von klassischen Apps für iOS, Android und Windows Phone flankiert wird. Die erste mobile Wette bei Interwetten kann risikolos gesetzt werden, bis zu maximal 25 Euro. Wichtig ist, dass der Tipp eine Mindestquote von 1,7 vorweisen muss. Liegt der Kunde mit seiner Vorhersage falsch, gibt’s den Einsatz als Cashback retour.

Den österreichischen Buchmacher gibt’s bereits seit 1990. Bereits 1997 ist Interwetten online vertreten. Das Headquarter des Wettanbieters befindet sich noch immer in Wien. Rechtlich ist Interwetten jedoch „ausgewandert“ und arbeitet mittlerweile mit einer EU-Lizenz der Malta Gaming Authority. Als Sponsor ist der Onlineanbieter beim Champions League Club der TSG 1899 Hoffenheim am Ball.

Mobiles Wetten mit Betway

Sehr gute Sportwetten Apps gibt’s darüber hinaus bei betway. Die Briten können mit einer Web App sowie mit nativen Apps für iPhone, iPad und Android aufwarten. Die Kunden haben von unterwegs natürlich auf das gesamte Wettangebot zugreifen, ohne jegliche Einschränkungen.

Betway ist seit 2006 on Air und ebenfalls in Malta registriert und lizenziert. Der Wettanbieter ist nicht zuletzt aufgrund seines umfangreichen Sponsorings bekannt geworden. Betway ist Hauptsponsor des Premier League Clubs von West Ham United in der englischen Hauptstadt. In Deutschland werden darüber hinaus der SV Werder Bremen, Dynamo Dresden, Eintracht Braunschweig, der FC St. Pauli, Dynamo Dresden und der 1. FC Union Berlin unterstützt.

Die NetBet Sportwetten Apps

NetBet schafft sich mobil ein kleines Alleinstellungsmerkmal. Die Kunden können eine Android App im Amazon Shop herunterladen, kostenlos versteht sich. Darüber hinaus gibt’s eine „normale“ Android App, die über die Homepage heruntergezogen werden kann. Eine optimierte Webseite gibt’s zur Abrundung darüber hinaus. Als mobilen Sonderbonus winkt zum Start eine Gratiswette in Höhe von zehn Euro, wenn vorab ein Echtgeld-Tipp in gleicher Höhe mit einer Mindestquote von 1,6 gespielt wird. Im Gegensatz zu Interwetten handelt es sich hier nicht um eine Cashback-Offerte.

Der Onlinebuchmacher ist bereits seit 2001 am Markt vertreten, firmiert aber erst seit 2013 unter dem Label „NetBet“. Als Fußballsponsor unterstützt das Unternehmen Steaua Bukarest, den FC Hamilton und den AS St. Etienne.

Die Wetten.com Sportwetten App

Mit einem nahezu tadellosen, mobilen Wettangebot kann der junge deutsche Anbieter Wetten.com überzeugen. Ähnlich wie Leo Vegas Sports baut der Buchmacher rein auf eine Web App.

Wetten.com ist in Malta registriert und lizenziert. Der Wettanbieter hat sich klar und bisher ausschließlich auf den deutschen Markt ausgerichtet. Als Testimonial ist Kommentator und Fußball-Experte Marcel Reif für das Sportwetten-Portal am Ball. Die Wetten.com Limited ist Mitglied im privaten Deutschen Sportwettenverband (DSWV).