60 sekunden trades

Korrelationen mit binären Optionen handeln

Neben den Trading-Signalen, die mit Hilfe der technischen Analyse gewonnen werden, können Sie auch aus den Wechselwirkungen von Basiswerten wichtige Indizien für die Kursentwicklung im Korrelationshandel mit binären Optionen ableiten.

 

Korrelationen im binären Optionshandel

Die Wechselwirkungen zwischen einzelnen Basiswerten werden unterschieden in positive und negative Korrelationen. Als positiv wird die parallel verlaufende Kursentwicklung bezeichnet, wenn sich zum Beispiel der steigende DAX positiv auf den Euro im Verhältnis zum US-Dollar auswirkt oder der fallende Öl-Preis den kanadischen Dollar im Verhältnis zum Euro abschwächt.

 

Wirkt sich der Aufwärtstrend eines Wertes aber negativ auf die Entwicklung eines anderen Basiswertes aus, wird diese Korrelation als negativ bezeichnet. Als Beispiel sei die japanische Währung Yen genannt, die mit einem steigenden Öl-Preis an Wert verliert, da das Land stark vom Öl-Import abhängig ist.

 

Für den binären Optionshandel Korrelationen beobachten

Wenn Sie also einen starken Trend bei einem wichtigen Basiswert ausmachen, können Sie unter Beachtung der wichtigen Korrelationen interessante Trading-Signale für andere Werte ableiten und für den Handel von binären Optionen nutzen. Die Wechselwirkungen beruhen auf ökonomischen und politischen Zusammenhängen, die Sie sich ableiten, beobachten und für ihren Korrelationshandel auswerten können. Diese Informationen lassen sich auswerten und zu ergeben Muster die helfen Kursentwicklungen vorherzusagen um diese zum Handel von binären Optionen zu nutzen. 

 

Starke Wechselbeziehungen bestehen zwischen Rohstoffen und Währungen, aber auch zwischen den verschiedenen Währungspaaren oder Rohstoffen und Indizes. Je detaillierter Sie sich mit den einzelnen Basiswerten befassen und Ihre Beobachtungen analysieren, desto zuverlässiger können Sie erfolgversprechende Handelssignale generieren und auf die jeweils verfolgte Strategie anwenden. Arbeitslosenquote und Inflationstehen zum Beispiel in enger Korrelation. Eine hohe Arbeitslosenquote bedeutet immer einer geringe Inflationsquote. So ist es auch mit Gold zum Dax oder Dow Jones. Stürzen Märkte  visualisiert durch Indizes (Dax, Dow Jones) ab flüchten Anleger ins sichere Gold. Diese Muster müssen Sie indetifizieren und für binäre Optionen nutzen.

 

Der Öl-Preis und seine Auswirkungen

Der strategisch wichtige Rohstoff Öl wirkt sich direkt auf einige Währungen aus, wie zum Beispiel den YEN, aber auch den kanadischen und den US-Dollar. Ist die Wirtschaft Japans extrem vom Öl-Preis abhängig, so dass die beiden Werte negativ korrelieren, steigt der kanadische Dollar mit dem Öl-Preis. Der US-Dollar hingegen bewegt sich in Abhängigkeit vom kanadischen, da 85 Prozent der Öl-Exporte Kanadas in die USA geliefert werden.

 

Allerdings ist hier mit Vorsicht zu agieren, denn die Fracking-Technologie hat die USA zunächst weniger abhängig vom Import gemacht. Eine gute Paarung wäre demnach CAD/YEN, da das Ansteigen des Öl-Preises den kanadischen Dollar gegenüber dem YEN stärken würde.

 

Gold als Hafen der Sicherheit

binreDer Preis für Gold schwankt zum einen mit der Inflation, je höher diese ausfällt, desto stärker wird der Rohstoff zur Vermögenssicherung nachgefragt. Zum anderen wirkt sich ein hoher Gold-Preis auch auf den australischen Dollar aus, denn Australien gehört zu den großen Goldproduzenten.

 

Darüber hinaus exportiert das Land auch Öl, sodass die Paarung AUD/USD sehr interessant sein könnte, wenn sowohl Gold als auch Öl steigen. Auf der anderen Seite bedeutet ein stark ansteigender Gold-Preis, dass sich bei den Aktien ein Abwärtstrend abzeichnet - und umgekehrt. Solange Investoren nämlich eine gute Rendite in den Aktienmärkten erwarten, wird weniger Gold gekauft, es liegt also eine negative Korrelation vor.

 

Korrelationen clever mit binären Optionen ausnutzen

Der Optionshandel profitiert von verlässlichen Kaufsignalen, die sich auch aus den wichtigen Korrelationen zwischen Basiswerten ableiten lassen. Ein weiteres Beispiel ist Kupfer, dessen Preisanstieg immer auf eine anziehende Konjunktur und damit einen Aufwärtstrend in den wichtigen Aktienindizes hinweist.

 

Nutzen Sie also die Vielfalt der Informationen, um zum einen Korrelationen zu erkennen und diese zum anderen clever für Ihr Trading mit binären Optionen auszunutzen.

 

 

Button Zum-Broker-Vergleich