XTrade Erfahrungen aus Test

 

Review Icon UeberblickXTrade Testbericht: Der Broker im Überblick

 

xtrade logoXTrade ist ein international agierender Broker, der seinen Fokus auf dem CFD-Handel legt. Der bekannte Online-Broker XTrade ist seit dem Jahr 2002 auf dem Markt und verfügt über viel Erfahrung. XTrade hat sich inzwischen zu den erfolgreichsten Brokern aus Europa entwickelt und firmiert auch unter XTB. Punkten kann der Broker in unserem Test mit seinen guten Handelsplattformen, dem großen Angebot an handelbaren Werten, guten Konditionen und einem sehr guten Kundenservice. Die Regulierung über die zypriotischen Finanzaufsicht CySEC sorgt für entsprechende Sicherheit. Damit reiht sich auch XTrade als lizenzierte Investmentgesellschaft in die lange Schlange der Broker ein, die ihren Hauptsitz auf Zypern haben.

 

Trader, die einen soliden Broker mit Schwerpunkt CFDs suchen, sind nach unseren Erfahrungen gut bei XTrade aufgehoben. XTrade ist inzwischen auf fünf Kontinenten mit Niederlassungen vertreten und agiert in über 140 Ländern. Kunden können beim Handel auf den internationalen Markt zugreifen – das macht die Tradingmöglichkeiten deutlich variabler und die Auswahl größer. Das Handelsangebot ist übersichtlich, aber trotzdem ausreichend. Derzeit sind an Werten verfügbar: 30 Rohstoffe, 60 Währungspaare, 25 Indizes und etwa 500 Aktien. Das reicht unter Umständen für professionelle Trader nicht, die viele Varianten suchen. Es gibt Risikominimierung wie eine Limit-Order oder Stop-Loss.

 

website besuchen   account anlegen

 

Markets.com im Test  Das sind unsere Erfahrungen

  • Verschiedene Handelsplattformen wählbar
  • Mindesteinlage von 100€
  • Deutscher Internetauftritt
  • Sehr guter Kundendienst
  • Maximaler Hebel von 1:400
  • In der EU regulierter Forex- und CFD-Broker

 

xtrade screen

 

Review Icon Handelbare-ProdukteXTrade Trading: Die Handelsplattform im Test

 xtrade handelsplattform

 

XTrade bietet neben dem bekannten Meta Trader 4 auch eine hauseigene webbasierte Handelsplattform an (xStation), die von jedem Gerät mit Internetzugang genutzt werden kann. Die Plattform ist einfach zu bedienen und sehr übersichtlich – nach unseren XTrade Erfahrungen ideal für Einsteiger. Die wählbaren Handelsplattformen auf einen Blick:

 

  • xStation: Trading direkt über den Browser, daher ideal für den webbasierten Handel.
  • MetaTrader: Der MetaTrader ist vermutlich allen Tradern ein Begriff. Mit ihm haben XTrade Kunden laut unserem Testbericht Zugriff auf ein modernes Trading-Tool, welches besonders für den Devisen- und CFD-Handel entwickelt wurde. Hiermit können Trader in Echtzeit handeln, alle Märkte wahlweise manuell oder automatisch handeln und Charts analysieren.
  • MetaTrader 4 Web Access: Mit Web Access ist ein Zugriff auf sämtliche Funktionen direkt über den Internet Browser möglich – ohne Download und ohne Installation.
  • MetaTrader iOS: MT Mobile iOS ist ideal auf das iPhone und iPad abgestimmt. Handeln flexibel von unterwegs.
  • MetaTrader Android: Das eigene Trading-Konto jederzeit im Blick behalten – vollkommen unabhängig davon, wo sich der Trader gerade befindet. Auch hier kann aktiv in Echtzeit gehandelt werden.

 

Review Icon Zahlung-SicherheitXTrade Seriosität: Wie sicher ist der Broker?

 

Hinter XTrade steckt die XFR Financial Ltd., die ihren Sitz auf Zypern hat. Der Broker arbeitet nach den Richtlinien für Märkte für Finanzdienstleistungen – kurz MFID. So werden beispielsweise die Gelder der Kunden getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt und verwaltet. Im Insolvenzfall des Brokers sind daher die Kundenkonten vor den Zugriff der Gläubiger geschützt. Auch die Mitgliedschaft beim Investors Compensation Fund sorgt für eine entsprechende Sicherheit.

 

Bis zu einem Betrag von 20.000 Euro sind die Kundengelder durch eine bestehende Einlagensicherung pro Kunde abgesichert. Die Kundenkonten werden bei einer griechischen Bank geführt, was aufgrund der aktuellen Finanzlage in Griechenland mit einem Restrisiko behaftet ist.

 

Review Icon BonusXTrade Kontoeröffnung: Was ist zu beachten?

 

XTrade Kunden können aus insgesamt vier unterschiedlichen Kontomodellen wählen. Hier hat der Broker inzwischen stark nachgebessert, denn bis vor kurzem noch gab es lediglich zwei unterschiedliche Kontentypen. Die Konten unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Spread-Höhe und Straight Through Processing (STP) und No Dealing Desk (NDD). No Dealing Desk bietet einen direkten Zugang zum Interbankenmarkt, es gibt keine Re-Quotes und es gibt keine Verzögerungen bei der Order-Bestätigung. STP sendet die Order hingegen an einen Liquiditätsprovider.

 

  • Basic Konto: Das Basic Konto bietet fixe Spreads ab 1,6 Pip und ist ideal für den Einsteiger. Der Hebel ist auf 1:200 festgelegt und kann auf Wunsch des Kunden auf 1:100 reduziert werden. Als Werte stehen über 60 Währungspaare, 30 Rohstoffe, 25 Indizes und über 500 Aktien zur Auswahl. Es ist keine Teilnahme am STP-Trading möglich, es stehen aber trotzdem noch genügend Handelsplattformen zur Verfügung (xStation und MT4). Für Aktien-CFDs werden 0,08 % erhoben und es sind Stopp-Orders und Limit-Orders Intra-Day garantiert. Sämtliche Produkte aus dem Gesamtangebot sind handelbar.
  • Standard Konto: Mit dem Kontomodell Standard sind auch variable Spreads vorhanden. Der größte Unterschied zum Basic-Modell ist, dass Spreads schon ab 1,2 Pip und Stopp-Orders zum Marktpreis angeboten werden.
  • Professional Konto: Die Kommissionen sind geringer als bei den beiden zuvor genannten Modellen und die Spreads variabel und ab 0 Pip handelbar.
  • Professional Flat Fee Konto: Hier werden im Unterschied zum Professional Modell monatliche Grundgebühren statt der Kommission pro Trade erhoben. Diese richtet sich nach den gehandelten Lots. Sie beträgt 199 Euro bei 0 bis 49,99 Lots, 499 Euro bei 50 bis 499,99 Lots, 1.499 Euro ab 500 Lots.

 

Die Handelskonto Eröffnung lässt sich nach unseren Erfahrungen in nur wenigen Schritten erledigen – hierzu ist die Ausfüllung eines Online-Formulars erforderlich. Das Konto kann gleich im Anschluss kapitalisiert werden um gleich die erste Position zu eröffnen.

 

Review Icon Zahlung-SicherheitXTrade Ein- und Auszahlungen: Welche Möglichkeiten gibt es? 

 xtrade zahlungsmethoden 

 

Die Einzahlung kann über verschiedene Zahlungsmöglichkeiten erfolgen. Dabei ist zu beachten, dass der Inhaber des Einzahlungskontos identisch mit dem des XTrade Kontos sein muss. Aus seiner Webseite gibt XTrade folgende Varianten mit bestimmten Maximalwerten an.

 

Die klassische Banküberweisung kann bis zu fünf Geschäftstage dauern und es gibt keinen Mindestbetrag. Die Auszahlung erfolgt in der Regel auf dem gleichen Weg wie die Einzahlung – sofern technisch möglich – und kann bereits ab einen Euro erfolgen. Sämtliche Ein- und Auszahlung sind gebührenfrei und die Konten können wahlweise in Euro oder in US-Dollar geführt werden.

 

mobilXTrade App: Ist mobiles Trading möglich?

 

xtrade mobilDie mobile MT-App von XTrade ist eine der besten überhaupt. Denn sie ist einfach zu bedienen, übersichtlich und es sind alle Funktionen des Handelskontos abgedeckt. Positionen lassen sich mit wenigen Bewegungen Öffnen und Schließen. Dabei steht nach unseren Test Erfahrungen fest, dass dabei die gesamten Handelsangebote der Desktopversion zur Verfügung stehen.

 

Nutzer der Applikation profitieren von vielen Realtime Kursen und Charts. Außerdem ist es von unterwegs aus möglich, das Handelskonto zu kapitalisieren. Einzahlungen können dabei per Kreditkarte und per Banküberweisung erfolgen. Die App ist auf der Homepage des Brokers kostenlos erhältlich und für iOS sowie Android Geräte verfügbar.

 

 

schulungenXTrade Kurse: Welche Fortbildungen und Schulungen gibt es?

 

Das Demokonto von XTrade stellt sich in unserem Testbericht als praktisch und umfangreich dar. Es bietet die Möglichkeit, unter realen Marktbedingungen einfach und umfangreich zu handeln. So lassen sich ohne Risiko und Kapitaleinsatz die verschiedenen Handelsinstrumente testen. Ein Demokonto ist immer ein großer Vorteil für den Trader, da er so den Broker auf Herz und Nieren testen kann, bevor er ein Konto eröffnet. Außerdem können erfahrene Trader hier Strategien ausprobieren und simulieren. Das XTrade Demokonto bietet alle Funktionen und Möglichkeiten der echten Konten.

 

xtrade tools

 

Das Angebot an Fortbildungs- und Schulungsangeboten ist sehr umfangreich. Es finden in regelmäßigen Abständen Online-Kurse statt, die diverse Themen behandeln. Dabei spielen die Kontotypen und auch Strategien eine Rolle wie auch die Handelsinstrumente. So haben selbst erfahrene Trader die Möglichkeit, den Handel zu optimieren und zu verbessern. 

 

 

Review Icon ZusammenfassungFazit: Für jede Zielgruppe der passende Kontotyp vorhanden

 

Der Broker ist solide und das Handelsangebot ausreichend. Die eigene Handelsplattform läuft stabil. Negativ fallen uns die recht hohen Spreads ins Auge, die abhängig von dem gewählten Kontenmodell sinken. Zu den Pluspunkten gehören die Einlagensicherung und die EU Regulierung. Besonders gut gefallen hat uns, dass sämtliche Ein- und Auszahlungen gebührenfrei möglich sind. XTrade hat sich in unserem Test als ein sehr zuverlässiger und seriöser Broker präsentiert. Eine Besonderheit bietet XTrade mit dem Professional Flat Fee Konto – auch die übrigen Konditionen bewegen sich im typischen Rahmen. Hinzu kommt der wirklich hervorragende Kundenservice, der schnell und kompetent die Fragen beantwortet. XTrade weiß uns in vielen Bereichen zu überzeugen: Bei den unterschiedlichen Handelsplattformen genauso wie beim Angebot der diversen Kontomodelle für verschiedene Zielgruppen. Die Regulierung erfolgt über die EU und erfüllt somit hohe Standards – ein weiteres Indiz, dass XTrade seriös arbeitet.

 

Button Zum-Anbieter