Markets.com Erfahrungen aus Test

 

Review Icon UeberblickMarkets.com Testbericht: Der Broker im Überblick

 

markets logoMarkets.com ist ein auf dem internationalen Parkett tätiger Broker, bei dem mit Devisen und CFDs gehandelt werden kann. Der Broker bietet seinen Kunden den Handel mit vielen Basiswerten und mit einer hauseigenen Handelsplattform unterstützt er das automatische Handeln. Das ist besonders für den Profi eine tolle Sache. Einsteiger finden ein umfassendes Schulungsangebot mit Seminaren. Außerdem gibt es einen mehrsprachigen Kundensupport.

 

Markets.com unterliegt der Regulierung durch die CySec wegen seinen Geschäftssitz auf Zypern. Außerdem erfüllt der Broker die Richtlinie der Europäischen Union MiFID. Trotzdem sind die Rahmenbedingungen nicht ganz mit denen einer deutschen Regulierung zu vergleichen. So liegt auch die Einlagensicherung mit nur bis zu 20.000 Euro pro Anleger unterhalb den deutschen gesetzlichen Bestimmungen. Markets.com ist in über 100 Ländern weltweit vertreten.  

 

website besuchen   account anlegen

 

Markets.com im Test  Das sind unsere Erfahrungen

  • Geringe Mindesteinzahlung – nur 100 Euro
  • Forex- und CFD-Handel mit MT-4
  • Eigene Plattform für automatisches Handeln
  • Regulierung und Geschäftssitz in der EU
  • Apps für mobiles Handeln

 

markets screen

 

Review Icon Handelbare-ProdukteMarkets.com Trading: Die Handelsplattform im Test

markets webtrader

Nach unseren Erfahrungen nutzt auch der Forex Broker Markets.com den MetaTrader 4 – so wie fast alle seiner Mitbewerber. Diese Software hat sich inzwischen zu einem Standard entwickelt und erfüllt alle Belange der Trader. Schließlich ist der MetaTrader die beliebteste Trading-Software. Um seinen Kunden trotzdem etwas Besonderes bieten zu können, hat Markets.com zusätzlich eine hauseigene Software entwickelt, sodass Kunden die Auswahl zwischen dem MT-4 und der eigenen Software haben. Diese Handelsplattform ist übersichtlich, umfasst eine ganze Menge an Funktionen und ist schnell. Unsere Redakteure empfehlen allerdings trotzdem die Verwendung des MetaTraders, da so Erfahrung mit einer Software gesammelt wird, die fast alle anderen Broker ebenfalls anbieten. Dadurch ist ein späterer Anbieterwechsel einfacher, da dieselbe Handelsplattform geboten wird.

 

Der MetaTrader bietet einfach zu bedienende Tools und einen umfassenden Daten- und Newsfeed. Außerdem kann über Expert Advisors automatisch gehandelt werden. Diese Handelssysteme lassen sich wahlweise selber entwickeln oder kaufen und können einfach importiert werden. Mit Sirix steht zudem ein webbasierter Zugang zum Handelskonto zur Verfügung, der auch mit dem MT4 kompatibel ist. Hinzu kommen mobile Apps für Android basierte Smartphones, für das iPhone und für den Blackberry ab Version 6. Handelbar sind neben den bereits erwähnten Währungspaaren auch CFDs auf Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Edelmetalle und Indizes. Mit Ausnahme der Aktien ist der komplette Handel kommissionslos möglich. Somit beschränken sich die Kosten bei Markets.com ausschließlich auf die Spreads. Außerdem können Trader zwischen zwei Spreadvarianten wählen:

 

  • variable Spreads
  • fixe Spreads zwischen 3 und 4 Pips

 

Social Trading bietet Markets.com mit dem Sirix Webtrader an – hiermit ist es möglich, die Aktivitäten anderer Händler zu verfolgen und ihre Tradingstrategien zu imitieren. 

 

Review Icon Zahlung-SicherheitMarkets.com Seriosität: Wie sicher ist der Broker?

 

markets awards

Trader, die bislang ausschließlich mit einem in Deutschland registrierten Broker gearbeitet haben, sind wegen der Regulierung und des Firmensitzes auf Zypern oftmals zunächst etwas skeptisch. Das ist aber grundlos – zwar sind die Regularien auf Zypern nicht so streng und hoch wie in Deutschland, trotzdem gelten auch hier die Bestimmungen der EU. Die Überwachung übernimmt somit die Cyprus Securities and Exchange Commission und für den deutschen Markt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Eine Regulierung und Registrierung auf Zypern bedeutet nicht automatisch einen unseriösen Broker. Das belegt auch die konstant wachsende Anzahl der Broker, die mittlerweile dort ihren Geschäftssitz haben. Die schwarzen Schafe der Broker-Branche sind eher in Afrika oder Asien ansässig.

 

Der Zahlungsverkehr ist SSL-verschlüsselt, so haben Hacker keine Chance, auf relevante Informationen zugreifen zu können. Außerdem sind zusätzlich alle Zahlungswege auch noch durch die Zahlungsdienstleister selbst zertifiziert, dadurch wird ein hohes Maß an Sicherheit erreicht. In unserem Test fanden wir bislang keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass der Broker Betrugsabsichten verfolgt oder unseriös arbeitet. Zudem steigt nach unseren Markets.com Erfahrungen konstant die Zahl der Kunden, die dem Broker ihr Vertrauen schenken.

 

Review Icon BonusMarkets.com Kontoeröffnung: Was ist zu beachten?

 

markets bonus

Wer einen neuen Broker wählt, muss in der Regel einen bestimmten Betrag einzahlen, um ein Konto eröffnen zu können. Bei Markets.com liegt dieser Einzahlungsbetrag bei geringen 100 Euro. Außerdem fällt in unserem Testbericht positiv auf, dass mit den kleinen Mindesttransaktionsgrößen von 1.000 Einheiten der Broker sich auch gut von Einsteigern nutzen lässt, denn diese Handelsgrößen befinden sich auf einem niedrigen Niveau. Die Auswahl verfügbarer Devisen hingegen liegt eher im Mittelfeld – 50 Währungspaare sind bei Markets.com handelbar. Trotzdem sollte jeder Forex Trader hier das Passende finden. Auf die Majors betragen die Spreads drei Pips. Das ist für Handelskonten mit kleinen Mindesteinzahlungen Standard.

 

Wer zunächst einmal vor Eröffnung des Live Kontos den Broker auf Herz und Nieren testen möchte, kann dies mit einem kostenlosen Demokonto tun. Markets.com bietet verschiedene Kontenmodelle an, die sich alle in ihren Leistungen unterscheiden und in der erforderlichen Mindesteinzahlung:

 

  • Mini - Mindesteinzahlung von 100 Euro
  • Standard – Mindesteinzahlung von 2.500 Euro
  • VIP – Mindesteinzahlung von 20.000 Euro

 

Für den klassischen Hobbytrader reicht das Mini-Konto völlig aus.

 

Review Icon Zahlung-SicherheitMarkets.com Ein- und Auszahlungen: Welche Möglichkeiten gibt es? 

 

markets zahlungsmethoden

Ein weiterer Grund, warum wir in unserem Testbericht Markets.com als sehr kundenorientiert einstufen, gilt den zahlreichen vorhandenen Zahlungswegen. Wichtig sind hier besonders schnelle Zahlungsvarianten, denn ein Händler möchte nicht gerne mehrere Tage warten, bis das Geld seinem Konto gutgeschrieben wird. Deshalb bietet Markets.com die folgenden Transfermethoden an:

 

  • Sofortüberweisung.de
  • Fast Bank Transfer
  • Giropay
  • WebMoney
  • GluePay
  • Kreditkarten
  • Banküberweisung

 

mobilMarkets.com App: Ist mobiles Trading möglich?

 

markets mobilNach unseren Erfahrungen mit Markets.com sind die angebotenen Applikationen für iOS, Blackberry 6 und Android Smartphones empfehlenswert. Denn sie erlauben von unterwegs, im Urlaub oder im Büro mit CFDs und Devisen zu handeln. Die Optionen können geöffnet und geschlossen werden. Zwar sind die Apps nicht so schnell und übersichtlich wie der MetaTrader 4, jedoch bietet die App den vollen Funktionsumfang. Der Markets.com Mobile Trader macht es möglich, jederzeit und von überall zu handeln.

 

Er ist eine Web-Applikation auf HTML 5 Basis und funktioniert so mit allen gängigen Handy-Betriebssystemen. Von der Startseite aus sind die nachfolgenden Funktionen erreichbar:

 

  • Positionen
  • Orders
  • Kontostand
  • Einstellungen

 

Von der Order Seite aus ist es möglich, auf neue Positionen einzugehen. Um eine neue Order zu platzieren, muss der Trader nur auf das gewünschte Instrument klicken und die gewünschte Positionsgröße erfassen. Mit einem Klick auf Kauf oder Verkauf erfolgt dann die Platzierung. Außerdem ist es dort auch möglich, Stop Loss und Take Profit zu platzieren. Die gleiche Vorgehensweise ist auch bei der Platzierung einer Entry Order erforderlich. Auf der Positionsseite erhalten mobile Trader einen guten Überblick über alle offenen Positionen und können diese auch bearbeiten und schließen. 

 

schulungenMarkets.com Kurse: Welche Fortbildungen und Schulungen gibt es?

 

Das Kursangebot ist bei Markets.com sehr gut. So liefert der bekannte Ökonom Bill Hubard täglich aktuelle Analysen, die den Trader beim Handel unterstützen. Der Amerikaner ist bereits seit über vierzig Jahren im Investmentgeschäft tätig und arbeitete unter anderem für den TV-Wirtschaftssender Bloomberg. Hinzu kommt das kostenlose eBook, mit dem sich Kunden ebenfalls weiterbilden können. Das Buch berichtet kurz, knapp und leicht verständlich über Trading und bringt Einsteigern die Grundlagen für Trading bei. Besonders gut gefallen hat es uns in unserem Test, dass einige der Schulungen bereits vor der ersten Einzahlung auf das Handelskonto in Anspruch genommen werden können. Für andere muss zunächst die Mindesteinzahlung in Höhe von 100 Euro erfolgen. Die Videos sind für registrierte Kunden kostenlos und reichen von der Qualität her an die sonst kostenpflichtigen Seminare spezieller Veranstalter heran.

 

Auch wer bereits einen bestimmten Wissenslevel besitzt, kann von den regelmäßigen Markets.com Einladungen zu Work-shops und Seminaren nach unserer Erfahrung profitieren. Erstklassige und bekannte Referenten halten hier Vorträge ab, die wichtigen Themen vertiefen und geben so fortgeschrittenen Tradern den letzten Schliff. Wer sich hingegen lieber auf seine eigenen Kenntnisse und Auswertungen verlassen möchte, kann 24 Stunden täglich aktuelle Nachrichten und Kommentare bekannter Finanzinstitute lesen. Mit dem Demokonto ist es möglich, sämtliche Angebote und Funktionen des Brokers vollkommen ohne Risiko zu testen. Hierfür stellt der Broker ein Demokonto zur Verfügung, welches üppig mit 100.000 Euro gefüllt ist. Allerdings steht der Testaccount nur für dreißig Tage bereit.

 

 

Review Icon ZusammenfassungFazit: Handeln ohne Kommission mit geringen Spreads

 

 Markets.com ist sicherlich insbesondere für Hobbytrader und Einsteiger interessant, die mit niedrigen Spreads und ohne Kommissionen handeln möchten. Aber auch fortgeschrittene Trader werden sich sicher aufgrund der Möglichkeit zum automatischen Handel ebenfalls beim Broker wohlfühlen. Neben den vielen Handels Möglichkeiten überzeugt der Broker auch mit seinem Kundenservice, welcher fast rund um die Uhr für Fragen der Kunden offene Ohren hat – und dies auch noch auf Deutsch.

 

Zusammenfassend ist Markets.com ein seriöser Broker, der uns auch mit seinen hervorragenden Sicherheitsvorkehrungen überzeugen kann. Das zur Verfügung gestellte Schulungsmaterial ist sehr umfangreich und so hochwertig, dass auch Profis ihr Wissen kontinuierlich weiter ausbauen können. Einsteiger können sich insbesondere mit dem eBook schnell in die Trading-Thematik einlesen und anschließend ihr erworbenes Wissen im Testkonto ausprobieren, welches mit 100.000 Euro Spielgeld reichlich gefüllt ist.

 

 

Button Zum-Anbieter