TopOption Auszahlung | So geht's

TopOption Banner

Geschrieben von Stephan   Veröffentlicht: Dienstag, 11. August 2015

Der Binäre Optionen Broker TopOption zeichnet sich durch schnelle und gebührenfreie Auszahlungswege aus, wobei die flexible Möglichkeit, jeden denkbaren Auszahlungsweg unabhängig von der Einzahlung zu wählen, nicht gegeben ist. Dafür werden alle Zahlungsvorgänge zeitnah, entsprechend den Tradinganforderungen und in Abstimmung mit dem gegenwärtigen Handelsgeschehen umgesetzt.

 

Das sollten Sie zur TopOption Auszahlung wissen

  • Auszahlungen sind jederzeit und kostenlos möglich.
  • Der Auszahlungsweg muss dem Einzahlungsweg entsprechen.
  •   Mit Kreditkarten können sehr hohe Summen bis 20.000 eingezahlt und somit auch ausgezahlt werden.
  • TopOption erhebt keine Gebühren, gibt aber die Gebühren von Zahlungsdienstleistern (eWallet-Anbieter, Banken, Kreditkartengesellschaften) an den Kunden weiter.
  •  Kunden brauchen für die hohe und schnelle Auszahlung auf ein Kreditkartenkonto einen Anbieter, der Guthaben ermöglicht (und wenn möglich verzinst).
  •    Kreditkarten bieten unter günstigen Voraussetzungen die besten Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlung bei TopOption.

 

website besuchen

 

Über TopOption

Bei diesem Broker ist der Handelsstart schon ab der Mindesteinzahlung von 100 möglich. Darauf gibt es allerdings noch nicht den Einstiegsbonus von 50 %, diesen gewährt TopOption erst ab einer Mindesteinzahlung von 200 Euro, ab 500 sind es dann sogar 100 % Bonus. Nicht nur Auszahlungen, auch Einzahlungen bearbeitet der Anbieter grundsätzlich kostenlos, der volle Einzahlungsbetrag erscheint sofort nach Geldeingang auf dem Tradingkonto und steht dann zusammen mit einem Bonus zum Handeln zur Verfügung, wenn ein Bonus gewährt wurde. Jede weitere Einzahlungen kann jederzeit gebührenfrei vorgenommen werden.

 

TopOption Webseite

 

Der Broker bietet mehrere Kontomodelle an, die sich hinsichtlich der Kapitalisierung, der Boni, der Betreuung und der Bildungsangebote unterscheiden. Beim Starter-Konto etwa erhalten die Trader als Einführung einen Einsteiger-Leitfaden plus kurzer individueller Schulung. Wer 1.000 Euro oder mehr einzahlt, kann weiterführendes Lehrmaterial und eine dreistündige persönliche Schulung in Anspruch nehmen. Bei den kostenlosen Auszahlungen ist zu beachten, dass diese nur auf dem Weg der Einzahlung stattfinden können und daher der Trader vorab diesen Weg bedenken muss. Bei Kreditkartenzahlungen muss es tatsächlich die gleiche Karte sein, von der die Einzahlung kam.

 

Die Auszahlungen bei TopOption im Einzelnen

Trader sollten beachten, ein Kreditkartenkonto zu wählen, das Gutschriften erlaubt und möglicherweise sogar eine Guthabenverzinsung anbietet. Das ist nicht bei jedem Kreditkartenkonto gegeben. Die Kreditkarte kann auch mit einem Girokonto verknüpft sein (wie beispielsweise DKB Cash). Wenn dem so ist, profitiert der Trader von dem hohen Limit von 20.000 Euro. Der Anbieter unterstützt VISA, MasterCard und Diners Club. Das ist der gegenwärtige Stand (2015), sicherlich werden weitere Kreditkarten und vielleicht auch umfassendere Zahlungswege ins Programm aufgenommen. Die meisten deutschen Kunden dürften wohl über eine VISA oder MasterCard verfügen.

 

Die Zahlungswege werden per SSL mit 128 Bit verschlüsselt, sie sind sicher wie bei einer Bank. Dasselbe betrifft den Schutz sonstiger Kundendaten. Wer nun die Kreditkarte als Zahlungsweg wählt, kann sich bei TopOption auf eine minuten- bis sekundenschnelle Gutschrift bei Einzahlungen verlassen, was im Tradingalltag manchmal bedeutsam ist. Es gibt aber noch weitere Zahlungswege. Ganz ohne Limit können die Kunden eine Banküberweisung wählen, die aber wie üblich einige Tage dauert, doch es ist auch der Fast-Bank-Transfer möglich. Diese Methode kennen deutsche Kunden eher wenig, der Anbieter verspricht die sekundenschnelle Gutschrift und bietet ein Limit von 10.000 Euro an, das sicher vielen Tradern genügt. PayPal hat TopOption nicht im Programm, dafür aber WebMoney als eWallet. Ein wenig ungewöhnlich wirkt das Fehlen bekannterer eWallets wie etwa Skrill oder Neteller. Zusammenfassend lässt sich zu den Zahlungsmethoden sagen:

 

  • Kreditkartenzahlungen dürften für deutsche Kunden den besten Weg bieten.
  • Es gibt Alternativen, die aber langsam sind (Banküberweisung) oder in Deutschland wenig genutzt werden (WebMoney, Fast Transfer).
  • Die Zahlungswege könnten vielfältiger sein, TopOption hat hier einen kleinen Nachholebedarf.

Legitimierung für eine Auszahlung

Wie bei jedem Broker bedarf auch die erste Auszahlung bei TopOption einer Legitimierung. Üblicherweise sind ein Personaldokument eingescannt (Farbe, Vorder- und Rückseite) plus ein Adressnachweis zuzusenden, für Letzteres genügt eine Versorgerrechnung. Um so eine Legitimierung kommt kein Kunde herum, internationale Geldwäschegesetze schreiben sie vor.

 

Tipps zur TopOption Auszahlung

  • Die Entscheidung für eine brauchbare Kreditkarte mit der Möglichkeit hoher, verzinster Gutschriften ist von den in Deutschland gängigen Methoden der schnellste Weg für TopOption Auszahlungen.
  • Geduldige Trader können alternativ die limitfreie Banküberweisung wählen.
  • Wer mag, beschäftigt sich mit WebMoney oder Fast Transfer. Diese eWallets können auch für andere Anwendungen genutzt werden.

TopOption Auszahlungen: unser Fazit

Hinsichtlich der Auszahlungsweg könnte der Broker mehr in Deutschland übliche Methoden anbieten, giropay ist beispielsweise ein leicht handhabbares eWallet. Auch Skrill und Neteller setzen sich immer mehr durch. Die absolut kostenfreien Auszahlungen wiederum (bis auf Bank- oder Kreditkartengebühren) sind sehr positiv hervorzuheben. Viele andere Broker gewähren nur eine monatliche Auszahlung kostenfrei, anschließend entstehen meist hohe Gebühren um 25 - 30 Euro.

 

website besuchen