Laufzeiten binärer Optionen

handelsartenbinre optionen

Geschrieben von Stephan   Veröffentlicht: Freitag, 20. Mai 2016

Was Trader an binären Optionen zu schätzen wissen ist vor allem auch deren kurze Laufzeit. Innerhalb von wenigen Sekunden können die Optionen geschlossen werden. Doch nicht immer sind kurze Laufzeiten auch wirklich eine gute Wahl.

 

Laufzeiten binäre Optionen auf einen Blick

  • 30-Sekunden-Handel als Profi-Möglichkeit
  • 60-Sekunden-Handel für erfahrene Trader
  • Laufzeiten von einem Tag
  • Laufzeiten von mehreren Wochen
  • Laufzeiten von bis zu einem Jahr

 

Was die Laufzeit zu bedeuten hat

Bei dem Handel mit binären Optionen entscheidet sich der Trader für eine Kursrichtung. Das bedeutet, der Trader erwirbt die Option nicht, um sie dann weiter zu verkaufen oder auch zu behalten. Tatsächlich findet bei den binären Optionen gar kein Kauf statt. Der Trader entscheidet sich für einen Basiswert. Er beobachtet die Kursentwicklung des Wertes und wählt dann eine Kursrichtung, auf die er setzt. Diese Kursrichtung muss innerhalb von einer bestimmten Laufzeit erkennbar sein. Ausgehend vom aktuellen Kurs wird also nicht nur eine Entwicklung für den Kurs festgelegt sondern auch eine Laufzeit. Das heißt: Der Trader entscheidet sich beispielsweise, dass sich die Aktie eines Unternehmens nach unten entwickeln wird. Er setzt einen bestimmten Betrag auf das Fallen des Kurses. Nun muss er noch auswählen, innerhalb von welchem Zeitraum die Aktie fällt. Dieser Zeitraum kann 30 Sekunden betragen oder auch einen Tag und teilweise sogar ein Jahr.

 

BDSwiss Plattform aktuell

Abb. BDSwiss Option mit einer Laufzeit von 4 Tagen 

 

ausrufezeichenWichtig: Schon bei der Auswahl des Brokers sollte der Trader darauf achten, welche Laufzeiten angeboten werden. So stellt nicht jeder Broker besonders lange oder auch besonders kurze Laufzeiten zur Verfügung. Ein Broker, dessen Zielgruppe die Einsteiger sind, wird nicht unbedingt mit 30-Sekunden-Optionen punkten wollen.

 

Der 30-und 60-Sekunden-Handel als beliebte Laufzeit

Wer einen erfahrenen Trader fragt, welche Laufzeit binäre Optionen er empfehlen würde, dann wird der vermutlich auf den 30-Sekunden-Handel verweisen. Der wohl größte Vorteil beim 30-Sekunden-Handel ist natürlich die kurze Laufzeit. Um mit binären Optionen Geld zu machen, muss der Trader also nicht unbedingt viel Zeit investieren. Hat er den Markt gut im Blick und erkennt er die Handelssignale, dann können die kurzen Optionen durchaus eine gute Möglichkeit sein, das Handelskonto zu füllen.

 

BancdeBinary Turbo Optionen

 Abb. 60 Sekunden Handel bei Banc de Binary

 

Allerdings verleiten sie auch durchaus schnell dazu, einfach schnell eine Auswahl zu treffen, ohne sich wirklich mit dem Markt beschäftigt zu haben. Das heißt, neben schnellen Gewinnen sind natürlich auch schnelle Verluste möglich.

 

Ein weiterer negativer Punkt, der nicht zu unterschätzen ist, ist die fehlende Möglichkeit, Money-Management zu betreiben. Money-Management beim Handel mit binären Optionen sollte immer durchgeführt werden. Es dient dazu, das eigene Kapital nicht direkt komplett zu verlieren und kann dem Trader dabei helfen, seine Finanzen im Blick zu haben. Teilweise ist es möglich, durch besondere Handelsoptionen einen laufenden Trade noch zu retten. Zeichnet sich beispielsweise ab, dass der Trade innerhalb der Laufzeit auf keinen Fall mehr in die gewünschte Kursrichtung gehen wird, dann kann er gestoppt werden und der Verlust wird in Grenzen gehalten. Bei Laufzeiten von nicht einmal einer Minute hat der Trader keine Möglichkeit, zu reagieren.

 

Tipp: Gerade aus diesem Grund gelten die kurzen Laufzeiten von 30 oder auch von 60 Sekunden als Laufzeit für erfahrene Trader, die dauerhaft den Markt im Blick haben, mit dem Risiko umgehen können und die auch durchaus Verluste bereit sind hinzunehmen. Generell sollte bei der Nutzung kurzer Laufzeiten ein gutes Money-Management betrieben werden.

 

Mehrere Minuten bis hin zu mehreren Stunden

Für Einsteiger eine optimale Laufzeit bei den binären Optionen sind mehrere Stunden oder zumindest mehrere Minuten. Wer auf eine halbe Stunde setzt, der kann eigentlich nicht viel verkehrt machen. Hierbei handelt es sich um einen überschaubaren Zeitraum, den auch Einsteiger gut abschätzen können. Zudem läuft der Kurs nicht zu sehr Gefahr, eine völlig andere Richtung einzuschlagen. Voraussetzung dafür ist allerdings ebenfalls, dass der Trader den Markt beobachtet und so die Kursentwicklung abschätzen kann.

 

Der Vorteil bei Optionen, die wenigstens ein paar Minuten laufen ist, dass der Trader ausreichend Zeit hat, den Markt weiter zu beobachten und auch durchaus einen Schutz des Kapitals so hervorrufen zu können, wenn die Entwicklungen nicht den Vorstellungen des Traders entsprechen. Einsteiger brauchen erfahrungsgemäß noch einige Zeit, um ein Gefühl dafür zu bekommen, den Markt richtig einschätzen zu können.

 

Tipp: Eine gute Möglichkeit, ein Gefühl für die binären Optionen zu bekommen, ist die Nutzung von einem Demokonto. Ein Demokonto wird heute von vielen Brokern für binäre Optionen angeboten. Je nach Anbieter ist es möglich, dieses Demokonto auch ohne eine zeitliche Einschränkung nutzen zu können. Oft reicht es für Einsteiger auch, ein Demokonto für ein paar Wochen oder mit einem festen Betrag zu haben. So können durchaus schon einige Strategien entwickelt werden, bevor dann das echte Geld zum Einsatz kommt.

 

Lange Laufzeit binäre Optionen – erfahrene Trader mit Risikobereitschaft

Ebenso wie die sehr kurzen Laufzeiten sind auch die extrem langen Laufzeiten der binären Optionen mit einem Risiko verbunden. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass es bei Laufzeiten von einem Jahr kaum eine Möglichkeit gibt, aus den aktuellen Marktbeobachtungen heraus agieren zu können. Selbst wenn der Markt länger beobachtet wird, gehört schon eine gehörige Portion Glück dazu, abzuschätzen, wie sich der Kurs innerhalb des nächsten Jahres entwickelt. Daher ist auch die lange Laufzeit eher für die Trader eine Empfehlung, die schon mehr Erfahrungen gesammelt haben und gerne auch einmal das eine oder andere Risiko eingehen.

 

Hinweis: Trader, die verschiedene Laufzeiten testen möchten, sollten darauf achten, niemals ihr gesamtes Kapital zu setzen. Einsteigern wird empfohlen, höchstens bis zu 10% vom bestehenden Kapital einzusetzen. So können etwaige Verluste besser ausgeglichen werden und reißen kein zu großes Loch in die Kapital-Kasse.

 

Fazit – Laufzeit binäre Optionen

Als Fazit festzuhalten ist erst einmal der Fakt, dass es durchaus verschiedene Laufzeiten beim Handel mit binären Optionen gibt. Vom beliebten Sekunden-Handel bis hin zu Laufzeiten von mehreren Monaten ist alles mit dabei. So kommt jeder Trader auf seine Kosten. Gerade Einsteiger sollten aber ihre Optionen weder zu kurz noch zu lang laufen lassen, da es auf diese Weise schwerer ist, die Option im Griff zu behalten. Mit Hilfe von einem Demokonto kann die Strategie auch in Bezug auf die Laufzeit optimiert werden. Hier können sich Trader austesten, ohne ihr Kapital möglicherweise zu verlieren.

 

Button Zum Broker Vergleich ro

 

 

 

 

×

bdswiss logo

 

Bester Broker für Einsteiger

TESTSIEGER: BDSWISS


Review Liste HaekchenService Review Liste HaekchenSicherheit Review Liste HaekchenKonditionen

account anlegen