BDSwiss: Seriöser Broker oder Betrug?

 bdswiss banner

Geschrieben von Stephan   Veröffentlicht: Donnerstag, 31. Dezember 2015

BDSwiss ist einer der beliebtesten Broker für den Handel binärer Optionen. Erst 2012 gegründet hat sich BDSwiss zum Marktführer im deutschsprachigen Raum entwickelt. Vielen wird BDSwiss durch die aktuelle TV-Kampagne ein Begriff sein. Eines der Erfolgsrezepte des zypriotischen Brokers ist dabei das Setzen auf bekannte qualitativ hochwertige Marktstandards. Auch wenn viele Kunden dem Broker Ihr Vertrauen schenken und Ihr Geld anvertrauen wollen wir auch BDSwiss unserem Faktencheck unterziehen und prüfen ob Abzocke oder Betrug möglich sind und wie seriös der Anbieter binärer Optionen agiert.

 

BDSwiss logoBetreibt die BDSwiss Betrug oder ist der Broker seriös? Diese Frage müssen sich Trader stellen, denn bei der Vielzahl an Brokern im Bereich der Binären Optionen fällt die Bewertung schwer. Jeder dieser Broker präsentiert sich als perfekter Anbieter für Neukunden, die Kunden jedoch möchten gern die Spreu vom Weizen trennen. Welche Unternehmen arbeiten wirklich zuverlässig? Aufschluss geben Test- und Erfahrungsberichte zur Qualität und Seriosität einzelner Anbieter. Beim populären Broker BDSwiss (früher  Banc de Swiss) gibt es keine Anzeichen für einen Betrug. Der zypriotische Broker BDSwiss ist unter deutschen Tradern sehr populär. Dort wird er von der Finanzaufsichtsbehörde CySEC - Cyprus Securities and Exchange comission (Lizenznummer: 199/13) nach den MiFID-Richtlinien der EU reguliert, er verfügt aber auch über eine BaFin-Lizenz und weitere Lizenzen in diversen europäischen Staaten.

 

Darum arbeitet BDSwiss seriös:

 

  • Unternehmenssitz innerhalb der EU (MiFiD)
  • Einlagensicherung bis 20.000€
  • Vollständig reguliert CySec, BaFin
  • Transparente AGBs und Bonusbedingungen
  • Marktführer im deutschsprachigen Raum
  • Deutsche Niederlassung in Frankfurt/M.
  • Herausragender Kundenservice und Support
  • Kursversorgung über Thomson / Reuters
  • Hohe Sicherheitsstandards (SSL)
  • Mehrfach ausgezeichnete Handelsplattform SpotOption

 

direkt anbieter

 

Die Gründung des Brokers BDSwiss erfolgte erst 2012, damit ist BDSwiss einer Broker Binärer Optionen der zweiten Generation. Der Anbieter konnte sich jedoch durch sein Handelsangebot sehr schnell am Markt an Spitzenplätzen positionieren, wozu zweifellos die professionelle Arbeitsweise beiträgt. Das Mutterunternehmen ist die BDSwiss Holding Plc. mit Hauptsitz in der zypriotischen Stadt Limassol. Aufgrund der starken Nachfrage aus Deutschland wurde die Frankfurter Niederlassung eingerichtet. Trader können bei diesem Broker über 200 Basiswerte aus den Anlageklassen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Devisenpaare handeln. Für das Trading stellt die BDSwiss eine webbasierte, nutzerfreundliche Handelsplattform bereit. Nichts von diesen Rahmenbedingungen deutet auf einen BDSwiss Betrug hin.

 

Die wichtigsten Details zu BDSwiss

 

 bdswiss Vorteile

 

Die Handelsplattform: Ein bewährter Standard

 Die Handelsplattform eines Brokers ist ein wichtiges Kriterium bei der Brokerwahl. Hier überlässt BDSwiss nichts dem Zufall. Hinter der Handelsplattform von BDSwiss verbirgt sich die Marke SpotOption. Eine der bekanntesten Lösungen für den Handel binärer Optionen. SpotOption gilt als besonders benutzerfreundlich und intuitiv zu bedienen. Da es sich um eine Drittanbieter-Lösung handelt ist SpotOption komplett lizenziert. Über 250 Brokermarken unter anderem auch BDSwiss setzen weltweit auf die beliebte Plattform. Betrug ist hier absolut ausgeschlossen. 70% des gesamten Handels binärer Optionen werden heute über SpotOption Plattformen abgewickelt. Das spricht dafür, dass sich SpotOption und damit auch BDSwiss als seriös durchgesetzt haben.

 

BDSwiss Paare

Abb. Ladder Optionen auf BDSwiss handeln

 

Die Kursversorgung der Handelsplattform wird über den Kursdienstleister Thomson Reuters gewährleistet. Dieser versorgt auch Banken und Versicherungen mit Kapitalmarktdaten. Auch hier kann kein Betrug stattfinden.   

  BDSwiss Reuters

 

Fazit: BDSwiss setzt auf bekannte und seriöse Marken wie SpotOption und Thomason Reuters. Ein Betrug ist hier ausgeschlossen. Die Handelsplattform der Marke SpotOption wird als Drittanbieterlösung eingesetzt und ist als Standard überprüft und für den Handel von den Aufsichtsbehörden CySec freigegeben worden. 

 

Faire Mindestanforderungen bei BDSwiss

Dass es bei der BDSwiss um keinen Betrug gehen kann, zeigen die niedrigen Mindestanforderungen, mit denen Trader hier ihren Handel beginnen können. Diese Anforderungen beobachten Trader sehr genau, denn sie unterscheiden sich zwischen den Brokern teilweise erheblich. Es gibt Broker, bei denen eine vierstellige Summe einzuzahlen ist, um überhaupt ein Konto eröffnen zu können. Das schreckt viele Einsteiger ab. Die von der BDSwiss geforderten 100 Euro stellen ebenso wie die fünf Euro für einen 60-Sekunden-Trade die Untergrenzen dessen dar, was im Jahr 2015 an diesem Markt vorzufinden ist, lediglich ein anderer Broker ermöglicht schon das Traden mit nur einem Euro. Diese Summen beeinflussen eine Entscheidung für den passenden Broker ganz erheblich, denn Trader möchten anfangs nicht allzu viel riskieren.

 

BDSwiss Webseite

Abb. BDSwiss Webseite

 

Schnell kommt zudem Betrugsverdacht auf, wenn Broker von ihren Kunden riesige Kapitalisierungen verlangen. Was passiert im Falle einer Insolvenz des Brokers? Die aktuelle europäische Rechtsprechung über die Richtlinie MiFID schützt Sie und Ihr Kapital hier mit der Einlagensicherung. Hier hat sich das Unternehmen BDSwiss für eine sehr kundenfreundliche Politik entschieden, welche die Annahme absurd erscheinen lässt, dass dieser Broker Betrug betreiben könnte. Beide Faktoren - die Einlagensicherung und auch das Arbeiten nach aktuellen Statuten und Standards (CySec, MiFID) - belegen, dass die BDSwiss sehr seriös arbeitet - arbeiten muss.

 

Dass Angebot von BDSwiss

Auch die große Bandbreite der Handelsoptionen auf BDSwiss spricht für die Seriosität des Brokers. Bei den Binären Optionen stehen die Klassiker Call und Put zur Auswahl, die Trader auch in ihrer ultraschnellen Form der 60-Sekunden-Optionen handeln können. Daneben gibt es Touch-Optionen mit der Möglichkeit der High Yield Rendite und in jüngster Zeit auch FX- und CFD-Handelsmöglichkeiten. Diese Auswahl ist für Trader sehr bedeutsam, denn auf diese Weise finden sie ihren Weg zum eigenen Tradingansatz. Ein Broker, der mit so einem Portfolio an Handelsoptionen aufwartet, ist keinesfalls auf Betrug aus.

 

Regulierung garantiert keine Abzocke bei BDSwiss

hammerDie Regulierung über die CySEC, die BaFin und weitere europäische Finanzaufsichtsbehörden ermöglicht auf BDSwiss sicheres Traden, die befürchtete Abzocke ist damit gänzlich auszuschließen. Lizenzen werden von jeder Finanzaufsichtsbehörde nur nach strengen Kriterien vergeben, die der Broker in seiner Arbeitsweise einhalten muss. Zugrunde liegen hierbei die MiFID-Richtlinien der Europäischen Union für die Finanzmärkte, dadurch kann es auch keinen BDSwiss Betrug geben. Trader beobachten schon seit einigen Jahren verstärkt, ob sich Binäre Optionen Broker regulieren lassen und sich eine dementsprechende Lizenz einer Aufsichtsbehörde besorgen, obwohl das rein gesetzlich für ihre Tätigkeit nicht vorgeschrieben ist.

 

Der Broker BDSwiss ist diesem Kundenwunsch gefolgt und hat schon unmittelbar nach der Gründung bei der CySEC diese essenzielle Lizenz beantragt, später folgten weitere Lizenzen bei anderen europäischen Behörden, die hier sichtbar sind. Dass der Auftritt eines Brokers in dieser Hinsicht so scharf beobachtet wird, hat gute Gründe: Binäre Optionen bleiben riskant, denn den hohen Renditen stehen naturgemäß entsprechende Unsicherheiten am Markt gegenüber. Es ist verständlich, dass die Kunden weitere Unsicherheiten bezüglich der Seriosität eines Anbieters gar nicht schätzen würden. Ebenso geht es um den Schutz von Kunden- und Finanzdaten auf einer Brokerplattform, wofür BDSwiss modernste Technologien einsetzt. Daher ist eine BDSwiss Abzocke absolut nicht zu befürchten.

 

Transparente AGBs und Bonusbedingungen bei BDSwiss

waageMit der Eröffnung Ihres Handelskontos und der Akzeptanz der AGBs gehen Sie einen Vertrag mit der BDSwiss ein. Die AGBs regeln alle Rechte und Pflichtenzwischen den beiden Vertragspartner - ihnen und BDSwiss. Dier AGBs sind eindeutig, vollständig und transparent gestaltet. Von jeder Seite der BDSwiss Homepage können Sie die AGBs aufrufen. Alle Kosten und Gebühren sind hier aufgeführt. Versteckte Kosten gibt es bei BDSwiss nicht. Die Bonusbedingungen sind als marktüblich einzustufen. Eine Benachteiligung oder Untervorteilung aus den AGBs ergeben sich für Sie nicht. Auch das sind Indizien dafür, dass BDSwiss seriös arbeitet.

 

Umfassender und seriöser Service auf BDSwiss

boerseDer Kundenservice ist die Schnittstelle zum Kunden. Es gibt keinen Kommunikationspunkt der besser geeignet wäre um die Intention eines Brokers zu interpretieren. Der seriöse und sehr umfassende Service auf BDSwiss unterstreicht den Eindruck, dass es diesem Broker weder um Abzocke noch um Betrug gehen kann. Es gehören dazu Marktnachrichten in Echtzeit und umfassende Marktanalysen, die den Tradern die Handelsentscheidungen erleichtern und kostenlos zur Verfügung stehen. Auch einen ökonomischen Kalender hat BDSwiss in die Handelsplattform integriert. Bevorstehende Marktevents aus dem Wirtschaftskalender ermöglichen es, sich auf die vielfältigen Gelegenheiten gründlich vorzubereiten.

 

Nicht zuletzt hat BDSwiss eine hervorragende Trading Schule aufgebaut, die kurzfristig orientierten Tradern ebenso wie langfristig handelnden Investoren weiterhilft. Die Kunden von BDSwiss können sich über unterschiedlichste Tradingstrategien und analytische Grundlagen der Märkte informieren. In der VIP Lounge wiederum tauschen die Trader ihre Erfahrungen untereinander aus und helfen sich mit gegenseitigen Tipps weiter. Dafür hat BDSwiss länderspezifische Chaträume und Community Tools eingerichtet. Das spricht vollkommen gegen einen BDSwiss Betrug, über den sich die Kunden ansonsten immerhin austauschen könnten. Doch die BDSwiss betreibt keinerlei Abzocke oder setzt halbseidene Methoden ein, sondern belohnt vielmehr erfolgreiche Trader mit Prämien, Boni und Medaillen.

 

Kein Betrug beim BDSwiss Banking

Kundengelder werden bei BDSwiss getrennt vom Betriebsvermögen aufbewahrt. So fordert es unter anderem die Richtlinie MiFID nach dem alle europäischen Broker arbeiten müssen. Nach BDSwiss eigenen Angaben werden Gelder nur auf europäischen Konten verwahrt.

 

Als Zahlungsmethoden stehen Banküberweisungen, Kreditkarte und e-Wallets wie Skrill zur Verfügung. Auch diese Zahlungs-Anbieter haben Mindestanforderungen an Broker. So ist allein der Fakt, dass VISA und Mastercard mit BDSwiss zusammenarbeiten ein Fakt für die Seriosität von BDSwiss. Die vielen Zahlungsmethoden, bei denen der Mindestbetrag für eine Auszahlung jeweils 100 Euro beträgt, belegen die Seriosität des Brokers. Einen Mindestbetrag legt er fest, um überbordende Kosten für sich und/oder die Kunden zu vermeiden, das hat also keinesfalls etwas mit einem BDSwiss Betrug zu tun. Das gesamte Banking-System von BDSwiss lässt aus unserer Sicht keinesfalls den Versuch einer Abzocke erkennen.

 

BDSwiss Support: professionell und seriös

BDSwiss SupportSehr überzeugend wirkt im BDSwiss Test auch der deutschsprachige Support des Brokers, der jeden Verdacht des Betruges oder der Abzocke auszuräumen vermag. Die hilfsbereiten und kompetenten Kolleginnen und Kollegen in Frankfurt am Main helfen den Kunden aus dem deutschen Sprachraum 24/7 weiter, also wirklich täglich und rund um die Uhr. Auch persönliche Account-Manager unterstützen die Trader, neben der telefonischen Hotline gibt es einen Live-Chat und die Möglichkeit, den Support per Mail zu kontaktieren. Das ist für viele Trader ein sehr ausschlaggebender Punkt. Es belegt die Annahme, dass es eine BDSwiss Abzocke nicht geben kann. Broker, die möglicherweise betrügen wollen, lassen sich telefonisch gar nicht erreichen und beantworten Mail-Anfragen nur verspätet, wenn überhaupt. Nicht so bei BDSwiss: Hier ist ein sehr kundenfreundlicher Support anzutreffen, der auch in kniffligen Fragen dem Trader weiterhelfen kann.

 

Fazit zu BDSwiss: seriöser Broker, Betrug oder Abzocke sind nicht zu erkennen

WinnerDer Binäre Optionen Broker BDSwiss unterliegt der strengen Regulierung diverser europäischer Finanzaufsichtsbehörden und ist allein deshalb über alle Betrugsvorwürfe erhaben. In Erfahrungsberichten und Tests erreicht der zypriotische Broker regelmäßig Bestnoten. Auch der Umgang mit den Kunden und das Handelsangebot sprechen für sich. Ein Betrug bei BDSwiss schließen wir im Ergebnis unseres BDSwiss Tests gänzlich aus. BDSwiss ist ein seriöser Broker und eine absolute Empfehlung.

 

 

website besuchen