Der Handel mit binären Optionen - 7 Tipps und Strategien

binre-Optionen

Wer mit binären Optionen handeln möchte, braucht nicht nur ein glückliches Händchen, sondern auch die richtige Strategie. Sicherlich kann jeder mit binären Optionen handeln auch Anfänger, doch wer dauerhaft Gewinn erzielen möchte, sollte schon etwas Hintergrund wissen haben. Um mit binären Optionen zu handeln, brauchen Sie aber nicht nur eine gute Strategie, sondern auch viel Disziplin, Ausdauer und Marktkenntnisse, damit der Handel nicht zum reinen Glücksfall wird. Welche Tipps es beim Handeln mit binären Optionen gibt und was man dabei beachten sollte, erfahren Sie hier.

 

1. Money-Management – Nicht zu viel riskieren!

Das Ziel beim Handel mit binären Optionen ist meistens nicht einmal Gewinn zu machen, sondern dauerhaft erfolgreich zu sein. Deswegen ist ein diszipliniertes Money-management besonders wichtig, damit Sie nicht zu viel Geld bei einzelnen Trades verlieren. Pro Trade sollte der Trader immer nur maximal 5% von seinem Tradingkapital einsetzen. Dadurch kann es nicht passieren, das sie bei einem Trade mehr Verluste machen als geplant. Es gibt nämlich viele Trader die versuchen sofort durch höhere Einsätze Ihren Verlust wieder auszugleichen. Dies kann aber schief gehen und dadurch verlieren Sie dann noch mehr Geld. Spielen Sie immer ruhig und bedacht und erhöhen Sie den Einsatz nicht bei einem Verlust und auch nicht bei einem Gewinn.

 

2. Die 1-Stunden-Optionen – Die beste Wahl für Trader

Der Handel mit binären Optionen kann zum reinen Glücksfall werden, wenn Sie Optionen mit einer geringeren Laufzeit von 1 Stunde wählen. Das Ziel beim Traden sollte immer sein, eine Trefferwahrscheinlichkeit von über 65% zu erreichen. Der Handel mit 60.Sekunden.Optionen kann sehr spannend und auch aufregend sein aber hier entscheidet dann meistens nur das Glück oder das Pech. Deswegen sollte man immer lieber auf die 1-Stunden-Optionen zurückgreifen, um die Trefferwahrscheinlichkeit zu maximieren.

 

3. Ruhig bleiben und nicht emotional werden

Ganz gleich, ob Sie gerade eine Glückssträhne haben oder eine Pechsträhne, versuchen Sie beim Handeln mit binären Optionen immer ruhig zu bleiben. Es gibt viele Trader, die sich z.B. über einen Verlust aufregen und dann noch mehr Geld verlieren. Es ist bewiesen das die Menschen die emotional aufgebracht sind mehr riskieren und nicht mehr so klar und sachlich denken können. Wenn Sie nicht gut drauf sind oder gerade viele private Probleme haben sollten Sie auch lieber auf das Traden verzichten.

 

4. Regelmäßige Marktanalyse

Wenn Sie als Trader wirklich dauerhaft erfolgreich sein möchten, sollten Sie den Markt bestens kennen. Behalten Sie den Markt immer im Auge und informieren Sie sich über die wichtigsten News und Ereignisse im Weltgeschehen. Es ist auch zu empfehlen nur mit Dingen zu handeln mit denen Sie sich auch in echt auskennen. Haben Sie vielleicht viel Ahnung von Aktien? Dann sollten Sie auch mit Aktien handeln. Es bringt nichts mit Sachen wie beispielsweise Rohstoffe zu handeln, wenn Sie davon nichts verstehen. Wenn Sie sich mit etwas auskennen, informieren Sie sich auch über die Themen und müssen nicht krampfhaft irgendwelche Sachen lesen, die Sie überhaupt nicht interessieren.

 

5. Führen Sie Tagebuch

Wie im Echtem leben, ist es auch beim Handel mit binären Optionen wichtig, aus eigenen Fehlern zu lernen. Dies kann man am besten tun, wenn Sie sich alle Trades aufschreiben und in ein Tagebuch eintragen. Hier sehen Sie dann auf einem Blick alle Gewinne und Verluste, die Sie gemacht haben. Vielleicht entdecken Sie dabei ein Schema um in Zukunft weniger Verluste zumachen. Dadurch passieren einige Fehler dann vielleicht nicht noch einmal.

 

6. Bilden Sie sich regelmäßig weiter

Der Markt kann sich immer ganz schnell ändern, deswegen ist es sehr wichtig, sich stets fort- und weiterzubilden. Sie sollten immer auf dem neusten Stand sein das ist als Trader oft entscheidend, um erfolgreich zu sein. Ihr Wissen sollten Sie stets erweitern entweder mit speziellen Fachbüchern oder auch im Internet finden Sie reichlich Informationen.

 

7. Pausen zwischendurch nicht vergessen

Manchmal hat man einfach einen schlechten Tag oder ist emotional aufgewühlt durch einen Verlust beim Traden. Dann sollten Sie mal eine Pause einlegen und sich mit etwas anderem beschäftigen. Ein verloren gegangener Trade und ein hoher Verlust kann einen ganz schön aufwühlen. Beim Traden ist es aber zu empfehlen immer einen ruhigen Kopf zu behalten. Manchmal sollte man dann doch lieber eine Pause einlegen, um nicht falsche Entscheidungen zu treffen.

 

×

bdswiss logo

 

Bester Broker für Einsteiger

TESTSIEGER: BDSWISS


Review Liste HaekchenService Review Liste HaekchenSicherheit Review Liste HaekchenKonditionen

account anlegen