Binäre Optionen – Wunderwaffe oder Geldvernichtung?

handelsarten kurse

Binäre Optionen – Wunderwaffe oder Geldvernichtung?

handelsarten-kurse

Der Handel mit binären Optionen lockt viele mit dem Gedanken, auf einfache und schnelle Weise viel Geld zu verdienen. Jedoch sollte sich jeder Trader vorab mit dieser Handelsart auseinandersetzen, um die Vorteile, aber auch Risiken dieser spekulativen Geschäfte abzuschätzen.

Was sind binäre Optionen?

Bei dem Handel mit binären Optionen geht es um die künftige Kursentwicklung eines Basiswertes aus den Kategorien Währungen, Rohstoffe, Aktien oder Indizes. Die Option kann in zwei Richtungen gesetzt werden: Zum einen auf einen steigenden Kurs, zum anderen auf einen fallenden Kurs innerhalb eines vorab bestimmten Zeitraumes. Der Handel dieser binären Optionen erfolgt auf Online-Plattformen, welche von einer Vielzahl von Brokern angeboten werden.

Wie funktioniert der Handel?

Der Trader hat zur Eröffnung einer Option zwei Möglichkeiten: Er setzt entweder eine Call- oder Auf-Option, wenn er annimmt, dass der Basiswert innerhalb des von ihm gewählten Zeitraumes steigt, oder er wählt eine Put- oder Tief-Option, wenn er einen Kursabfall des Basiswertes vermutet. Die Zeiträume der Trades können dabei sehr variieren und zwischen 60 Sekunden und einem Monat liegen. Hat der Kurs nach Beendigung der Option die gewählte Richtung des Traders eingeschlagen, notiert seine Option im Geld.

Hierzu werden bis zu 5 Stellen nach dem Komma berücksichtigt. Der Gewinn mit einer Quote von ca. 80% wird dem Handelskonto des Traders gutgeschrieben. Ist die Option hingegen verloren, da sich der Kurs in die entgegengesetzte Richtung entwickelt hat, notiert die Option aus dem Geld. Dies bedeutet für den Trader, dass der Ersatz verloren ist. Einige Handelsanbieter offerieren bereits Verlustabsicherungen, um einen Totalverlust des gesetzten Geldes zu vermeiden.

Welches Risiko birgt der Binärhandel?

Die große Anzahl an Handelsmöglichkeiten der einzelnen Anbieter macht den Handel mit binären Optionen attraktiv. Besonders der 60-Sekunden-Handel ist sehr interessant, da hier in kürzester Zeit hohe Gewinne erzielt werden können. Da sich die Kursbewegungen der Basiswerte jedoch in ständiger Bewegung befinden, ist das Risiko eines Verlustes ebenfalls hoch. Dieser ist jedoch auf den getätigten Einsatz begrenzt.

Es ist zudem wichtig, über ein gewisses Hintergrundwissen in den aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen zu verfügen, um die Trendentwicklung einschätzen zu können und somit ebenfalls das Verlustrisiko zu minimieren.

Geld verdienen mit binären Optionen?

Der binäre Handel erfordert vor allem die Eigenverantwortung des Traders. Die Aussicht auf den schnellen Gewinn kann schnell zu Leichtsinn führen, welcher sich in Verlusten niederschlägt. Daher sollte grundsätzlich mit kleinen Beträgen gehandelt werden – am besten nie mehr als 5% des Handelskontenguthabens. Mit dem umsichtigen Handel binärer Optionen kann durchaus auch mit kleinen Optionen dauerhaft Gewinn erzielt und maximiert werden.

Verantwortungsvolles Handeln

Viele Anbieter von Onlineplattformen zum Handeln binärer Optionen bieten ihren Kunden ein Demokonto zum Ausprobieren verschiedener Handelsstrategien an. Dies bietet dem Trader vorab die Möglichkeit, sich mit binären Optionen und Basiswerten vertraut zu machen und eine eigene Strategie zu entwickeln, sowie Gewinnmöglichkeiten und Verlustrisiken zu erkennen.

Zudem werden vielfach kostenlose eBooks zur Einführung in den Binärhandel und diverse Onlineseminare angeboten, welche den Trader zusätzlich schulen. Wer also verantwortungsvoll in den Handelsmarkt einsteigt und sich nicht zu finanziellen Wagnissen hinreißen lässt, kann mit dem Handel binärer Optionen über einen längeren Zeitraum Gewinne erwirtschaften und halten.