Binäre Optionen Software und Plattformen

kerzendiagramm

Binäre Optionen Plattformen im Vergleich

kerzendiagramm

Um binäre Optionen handeln zu können, benötigen Sie in Handelskonto bei einem Broker. Ab bereits 100€ können Sie dieses je nach Broker eröffnen. Die Entscheidung bei welchem Broker man ein vollwertiges Handelskonto eröffnet, ist meist subjektiv und kann ganz unterschiedliche Kriterien beinhalten. Eines dieser Kriterien kann die Wahl der Software oder Plattform sein, die der Broker Ihrer Wahl verwendet. Auch wenn der Handel binärer Optionen auf den ersten Blick bei fast jedem Broker gleich aussieht, so gibt es doch grundlegende Unterschiede, die meist in der verwendeten Software der Plattform begründet sind.

Die Menüführung und auch die Benutzeroberfläche der binäre Optionen Software hat prinzipiell immer den gleichen Aufbau. Allerdings unterscheidet sich die Funktionalität teilweise grundlegend. Einige Softwarelösungen / Plattformen haben sich am Markt binärer Optionen mit Ihren Lösungen durchgesetzt und bilden heute einen festen Standard. Jenachdem für welchen binären Broker und welche Plattform Sie sich entscheiden, kann dies Auswirkungen auf Ihre Handelssziele haben. So unterscheiden sich die Plattformen vor allem in den Möglichkeiten. Einige Plattformen sind eher für Anfänger, adere für Fortgeschrittene oder Profis geeignet. Momentan haben sich 4 Plattform-Varianten im Handel binärer Optionen durchgesetzt:

Was macht eine gute Software für binäre Optionen aus?

Auch wenn Plattformen binärer Optionen nicht so hohe und komplexe Ansprüche wie z.B Handelsplattformen aus den Bereichen Forex oder dem CFD-Handel stellen, sollten doch einige Grundfunktionalitäten gegeben sein. Eine gute Software für binäre Optionen ist benutzerfreundlich und intuitiv bedienbar. Lange Klickpfade oder umständliche Menüführungen sind ganz klar negativ. Beim Handel binärer Optionen agieren Trader mit ganz unterschiedlichen Erfahrungsleveln. Die Herausforderung für Hersteller einer guten Software ist es, den gemeinsamen Nenner zu finden, um so allen Tradern gerecht zu werden. Einsteiger sollten sich dabei genauso in der Plattform wiederfinden wie Profis. Handelsplattformern binärer Optionen sollen webbasiert sein. Die Architektur der Softwarelösungen sollte durch eine mobile Variante oder eine App unterstützt werden. Hohe Anforderungen sollten Sie als Trader an die Funktionalität und Performance stellen. Die Funktionalität der binären Optionen Handelsplattform entscheidet über Handelsarten, Charthistorie und Analysemöglichkeiten, die zur Entscheidungsfindung wichtig sein können. Performance ist beim Handel binärer Optionen, in dem es um Sekunden geht, besonders wichtiges Kriterium.

Anforderungen an eine binäre Optionen Plattform / Software:

  • Benutzerfreundlichkeit
  • Funktionalität
  • Performance
  • Mobilität
  • Sicherheit

SpotOption Plattform für binäre Optionen:

SpotOption ist mit 70% Marktanteil momentan der Platzhirsch unter den Anbietern von Lösungen. SpotOption zeichnet sich ganz klar durch Bedienerfreundlichkeit aus. Die SpotOption Plattform ist daher besonders für Einsteiger geeignet. Der Broker BDSwiss ist momentan im deutschsprachigen Raum Marktführer für den Handel binärer Optionen und setzt auf den bewährten Standard SpotOption. In der Grundversion unterstützt SpotOption diese Handelsarten: den klassischen Call/Put-Handel, One-Touch Optionen und Turbooptionen in Form von 60-Sekunden Trades. Erweiterungen und Individualisierungen sind durch den jeweiligen Broker möglich. Momentan beobachten wir die Erweiterungen der SpotOption Plattform um Forexfunktionalitäten wie „Rollover„ oder „Early Closure“.

BDSwiss Handelsplattform

Fazit: SpotOption zeichnet sich besonders durch ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit aus. Das macht SpotOption zur ersten Wahl für Einsteiger in den Handel binärer Optionen. Die Erweiterung um Forexfunktionen macht die SpotOption Software auch für forgeschrittene Trader interessant.

Broker: BDSwiss, Banc de Binary, Interactive Option

Zielgruppe: Einsteiger

TechFinancials

TechFinacials ist derzeit die Leistungsstärkste Plattform für den Handel binärer Optionen. Große Broker wie OptionFair oder 24option nutzen die TechFinacials Software erfolgreich. Die Funktionalität als auch die Möglichkeiten sind bei TechFinancials einen Tick besser als bei SportOption. So unterstützt die Software bereits im Standard 4 Handelsarten: High/ Low-, Touch-, 60-Sekunden, und Boundary- (Grenzhandel) Optionen. Zusätzlich unterstützt die TechFinancials die Integration von Wirtschaftsmeldungen und historischen Charts. In Kombination mit einer Menge Forexfunktionen ist TechFinacial unser Tipp für fortgeschrittene Trader.

OptionFair Plattform

Broker: 24option, OptionFair

Zielegruppe: Fortgeschrittene, Profis

Tradologic als Plattform für binäre Optionen

Tradelogic konzentriert sich mit seiner Lösung auf das Wesentliche. Sehr übersichtlich und funktional ohne dabei überladen zu sein. Unnötige Funktionen oder Feature sucht man hier vergebens. Dies ist Fluch und Segen zugleich. Auch Tradelogic unterstützt 3 Handelsarten im Standard. Zusatzfunktionen wie „Rollover“ oder „Early Closure“ sind auch mit dabei. Alles in allem eine sehr gelungene Lösung für Einsteiger. Fortgeschrittene und Profis dürfte Tradologic als Plattform nicht ausreichen.

OptionBit Handelsplattform

Broker: OptionBit, Optionweb

Zielgruppe: Einsteiger

Eigenentwicklung

Einige Broker wie anyoption oder 365trading setzen bei der Handelsplattform auf Eigenentwicklungen. Auch wenn sich optisch die Lösungen nicht groß von den Markenstandards unterscheiden, bieten Broker die auf eine Individuallösung setzen Ihren Kunden Funktionen, die einzigartig im Markt sind und einen Wettbewerbsvorteil bilden können. Bei anyoption sind es sicherlich die Handelsarten, die es in dieser Vielfalt so nur selten gibt. 365Trading kann mit einer komplett individual anpassbaren Plattform punkten, die sich sogar auf Kerzendiagramme umstellen lässt. Das „Look and Feel“ der binären Plattformen ist auch in der Eigenentwicklung den bekannten Standards nachempfunden.

365trading Plattform

Broker: 365trading, anyoption, OptionTime

Zielgruppe: Einsteiger, Fortgeschrittene, Profis

Fazit: Plattformen binärer Optionen unterscheiden sich marginal

Es gibt nicht die eine binäre Optionen Plattform. Auch kann man die einzelnen Handelsplattformen nicht mit gut oder schlecht bewerten. Jede Software-Lösung – egal ob von einer bekannten Marke oder einer Eigenwicklung – hat seine Vorzüge. Alle zeichnen sich durch einen gemeinsamen Nenner von 80% der Funktionalität aus und haben sich in den letzten Jahren am Markt bewährt. Letztendlich sind es subjektive Eigenschaften eines jeden Traders, die darüber entscheiden, ob man sich mit der Handelsplattform wohl fühlt oder nicht. Die Ausprägung der Lösung bestimmt letztendlich der Broker. Damit ist die Wahl der Handelsplattform ein eher unwichtiges Kriterium bei der Brokerwahl. Wichtiger sind Lizenzierung des Brokers, Basiswerte, Mindesteinsätze, Demokonto oder Serviceleistungen, wie Weiterbildungen oder der Support – möglichst in Ihrer Sprache.