Wertvolle BDSwiss Tipps

bdswiss banner

Geschrieben von Stephan   Veröffentlicht: Montag, 18. Januar 2016

Jeder Broker hat so seine Besonderheiten. BDSwiss ist sicherlich einer der beliebtesten Broker im deutschsprachigen Raum und hat so einige dieser Besonderheiten in den allegemeinen Geschäftsbedingungen die Sie kennen sollten. Mit unserem Artikel möchten wir Ihnen wertvolle BDSwiss Tipps liefern, die Ihnen helfen Besonderheiten im Vorfeld zu erkennen um darauf reagieren zu können. Mit unseren BDSwiss Tipps könne Sie bares Geld sparen.

 

BDSwiss Tipp 1: Kosten sparen bei Inaktivität

Auch wenn so gut wie keine direkten Kosten für den Handel binärer Optionen anfallen wird bei fast allen Brokern die Inaktivität mit einer Gebühr belegt. Auch bei BDSwiss fällt eine Gebühr nach 6 Monaten der Inaktivität an. Handeln Sie länger als 6 Monate nicht fällt eine monatliche Kontoführungsgebühr in Höhe von 10% des Kontoguthabens, mindestens 5 Euro, höchstens aber in Höhe von 48,90 € an. So besagt der der §10 Inaktive Konten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Unser BDSwiss Tipp lautet daher ganz klar: Löschen Sie Ihr BDSwiss Konto wenn Sie an dem aktiven Handel nicht mehr teilnehmen möchten und sparen Sie sich die Kosten. Eine Alternative wäre einen einzigen Trade auszuführen. Dieser würde die Periode der Inaktivität beenden und die 6 Monate Frist würden ab dem Zeitpunkt des Handels neu zählen.

 

bdswiss Vorteile

 

BDSwiss Tipp 2: Höhe des Einzahlbetrages überlegt wählen

Bitte beachten Sie, dass Sie bei BDSwiss den Einzahlbetrag einmal durchhandeln müssen um diesen kostenlos zur Auszahlung zu bringen. Haben Sie also den Mindestbetrag von 100€ für die Kontoeröffnung geleistet, so müssen Sie diesen Betrag auch mindestens einmal handeln – so verlangen es die aktuellen BDSwiss AGBs. Unser BDSwiss Tipp ist daher sich im Vorfeld zu überlegen welchen Betrag Sie zur Einzahlung bringen, da jeder gehandelte Betrag natürlich Risiken bürgt.  

 

BDSwiss Webseite

Abb. BDSwiss Webseite

 

BDSwiss Tipp 3: Auszahlungen

Die Einzahlungsmethode bestimmt bei BDSwiss auch welches die bevorzugte Auszahlungsmethode ist. Diese Information ist wichtig, da einige Zahlungsmethoden bei BDSwiss Auszahlung mit Kosten und Gebühren belegt sind. Diese Kosten können Sie durch die Auswahl der Zahlungsmethode aktiv steuern. Unser BDSwiss Tipp ist hier die Verwendung der Kreditkarte. Hier sind Einzahlungen und Auszahlungen kostenlos. Kostenlose Auszahlungen bei BDSwiss allerdings mit einer weiteren Einschränkung: Die Höhe des Auszahlungsbetrages darf die Höhe des Einzahlungsbetrages nicht übersteigen. Haben Sie also 200€ via Kreditkarte zur Einzahlung gebracht so können Sie sich kostenlos auch 200€ per Kreditkarte auszahlen lassen. Beträge über 200€ werden automatische per Banküberweisung mit einer Pauschale von 25€ transferiert.

 

BDSwiss Tipp 5: Bei der Anmeldung legitimieren

BDSwiss ist angehalten nach der aktuellen Gesetzgebung zur Bekämpfung von Geldwäsche Ihre Legitimierung nachzuweisen. Spätestens für die erste Auszahlung müssen Sie diesen Prozess einmal durchlaufen. Um sich bei BDSwiss zu legitimieren benötigen Sie eine aktuelle Ausweiskopie (Personalausweis, Pass) und einen so genannte „Utility Bills“ die belegen, dass Sie unter der auf Ihrem Ausweis / Pass angegeben Adresse sich auch aufhalten. Klassische „Utility Bills“ sind die Stromrechnung oder eine Abrechnung von Müllgebühren.

 

Da Sie so oder angehalten sind sich bei BDSwiss auszuweisen empfehlen wir Ihnen diesen Schritt schon mit der Kontoeröffnung. Dies spart bei der späteren Auszahlung wertvolle Zeit.

 

BDSwiss Tipp 6: Bonusbedingungen

Kaum ein Thema führt zu so vielen Missverständnissen wie die aktuelle Bonus-Politik der Broker. Der Begriff „Bonus“ ist dabei sicherlich auch missverständlich gewählt. Fakt ist, dass es sich bei dem von binären Brokern gewählten Bonis nicht um geschenktes Geld handelt. Sie können sich also keinen Bonusbetrag gutschreiben lassen um diesen dann gleich wieder zur Auszahlung zu bringen. Fernen unterliegen alle Bonusangebote bestimmten Bonusbedingungen die Sie mit der Akzeptanz des Bonusangebotes akzeptieren. Diese Bonusbedingungen sind in der gesamten Industrie mehr oder weniger gleich. Der Bonusbetrag muss innerhalb eines bestimmten Zeitraumes mit einem Faktor in den Handel binärer Optionen investiert werden, damit der Bonusbetrag dann auch Ihnen gehört. Bei BDSwiss beträgt dieser Faktor 30. Sie müssen also das 30-Fache des Bonusbetrages mit dem Handel binärer Optionen umsetzen.

 

Unser BDSwiss Tipp: Prüfen Sie sorgfältig bevor Sie ein BDSwiss Angebot akzeptieren, ob Sie die definierten Bedingungen auch erreichen können. Eine Nichterreichung der Bedingungen führt zur Streichung des Bonusbetrages und kann zu Frust führen. Beugen Sie diesem Missverständnis vor und informieren sie sich vorher intensiv.

 

BDSwiss Tipp 6: Bonusbetrag verhandeln

BDSwiss agiert anders als viele andere Broker aktuell nicht mit festen Bonusbeträgen. Immer einmal wieder gibt es über das Jahr verteilt Promotion-Aktionen. Dennoch ist unser BDSwiss Tipp vor Kontoeröffnung mit dem Kundenservice einen Bonusbetrag vor Kontoeröffnung zu verhandeln. Den Kundenservice erreichen Sie am besten via Mail oder LiveChat. Des Öfteren haben Leser berichtet, dass dies funktioniert. Auf Anfragen bestätigte uns BDSwiss dieses Vorgehen als eine Möglichkeit unverbindlich.

 

       

      bdswiss besuchen1

       

×

bdswiss banner