24option oder BDSwiss?

24option bdswiss

Geschrieben von Stephan   Veröffentlicht: Sonntag, 17. Januar 2016

Viele Trader stehen gerade am Anfang vor der Frage, welchen Broker Sie wählen sollen. Der Broker ist ein wichtiges Kriterium für den erfolgreichen Handel. Die Entscheidung sollte auf keinen Fall leichtfertig gewählt werden. Zwei der beliebtesten Broker in Europa sind zweifellos 24option und BDSwiss. Welcher der Broker ist nun besser: 24option oder BDSwiss? In unserem Beitrag wollen wir beide Broker gegenüberstellen.

 

24option oder BDSwiss? - Alle Konditionen auf einen Blick

 

  24option gold 250 bdswiss 250
Software TechFinacials SpotOption
Gründung 2010 2012
Handelsarten    
    High / Low Ja Ja
    Above/Below Ja Nein
    Turbo Optionen Ja Ja
    Range Ja Nein
    Touch Ja Ja
    Pair Trading Nein Ja
    Lader Nein Ja
Handeslangebot    
    Aktien 45 27
    Rohstoffe 32 7
    Währungen 8 14
    Indizes 35 25
Rendite bis zu 89% 81%
Mindesteinsatz je Trade 24 EUR ab 5 EUR
Kontoeröffnung ab 250,00 € 100,00 €
Bonus Bis zu 100% bis zu 10%
Bonusbedingungen 50-Fach 30-Fach
Mobile Apps Ja Ja
Demokonto Ja Nein
  24optionbesuchen1 bdswiss besuchen1

 

Das Handelsangebot

Das Angebot beider Broker ist fast gleich auf. 24option bietet mehr Basiswerte für den Handel. Dafür hat BDSwiss mehr Handelsarten (Optionsarten) im Portfolio. Gerade das Pairtrading bei dem man die Performance zweiter Werte z.B Gold und Silber miteinander vergleicht oder auch Ladder-Optionen (Leiter) vermisst man momentan bei 24option. BDSwiss verzichtet momentan auf "Above und Below" und "Range-Optionen" (Boundary). Bei den Sonderfunktionen wie "Rollover" oder "Take Profit" sind beide Broker wieder gleichauf.

 

BDSwiss Handelsarten

Abb. Handelsarten bei BDSwiss 

 

Die Konditionen: 24option oder BDSwiss?

Ein vollwertiges Handelskonto eröffnet man bei BDSwiss bereits ab 100€. Bei 24option sind es stolze 250€ die man investieren muss. Auch wenn der komplette Betrag später für den eigentlichen Handel bereit steht, ist es doch ein Unterschied ob man 100€ oder 250€ kapitalisieren muss. Gerade Einsteiger in den Handel Binärer Optionen sind bei den 100€ die BDSwiss aufruft, deutlich besser aufgehoben.

 

24option Vorteile

 

Die Handelskonditionen beider Broker sind absolut ähnlich. Hier sind beide Broker also gleich auf. Auch wenn BDSwiss mit einem Handel ab 5€ je Trade wirbt, so gilt diese nur für Turbo-Optionen. Bei allen anderen Handelsarten beträgt der Mindesteinsatz je Trade 25€. Bei 24option beträgt der Mindesteinsatz je Trade 24€. Umgekehrt gilt dies für die Rendite. Hier wirbt zwar 24option mit einer Rendite von bis zu 89%. Allerdings ist eine solch hohe Rendite an das VIP-Programm gebunden und bedarf zuvor einer Einzahlung von 25.000€. In unserem Test lagen die durchschnittlichen Renditen beider Broker zwischen 75% und 80%.

 

Die Handelsplattformen: 24option oder BDSwiss?

Beide Broker setzen bei der Handelsplattform auf bewährte Standards. Während 24option auf die momentan von den Funktionen und Features ausgereiftere Marke TechFinacials baut bietet BDSwiss die benutzerfreundlichste Variante der Marke SpotOption an. Beide Handelsplattformen sind sich von der Bedienung ähnlich. Es ist wohl eher eine Glaubensfrage und somit nur subjektiv zu beantworten, welcher Standard der bessere ist.

BDSwiss EUR USD

Abb. BDSwiss Handelsplattform

 

24option Plattform groß

Abb. 24option Handelsplattform 

 

Beim Demokonto punktet 24option

24option verfügt im Gegensatz zu BDSwiss über ein aktives und zeitlich unbegrenztes Demokonto. Leider erst nach der Eröffnung eines vollwertigen Handelskontos. Andere Broker stellen ein Demo Account ohne Bedingungen bereit. Bei BDSwiss besteht hier eindeutig Nachholbedarf.

 

 

Bonusangebote: 24option oder BDSwiss?

Bei der Ausrichtung der Bonuspolitik könnten beide Broker verschiedener nicht sein. Während 24option sehr selbstbewusst mit einem Bonus in Höhe von bis zu 100% wirbt, ist BDSwiss hier eher zurückhaltend. Maximal 10% Bonus sind bei BDSwiss zu erwarten. Diese aber auch nur, wenn es vor der Kontoeröffnung mit dem Kundenservice verabredet wurde. Die Bonusbedingungen haben es bei jedem der beiden Broker in sich. Gerade Einsteigern in den Handel möchten wir darauf hinweisen, dass es sich bei den Bonusangeboten der Broker nicht um geschenktes Geld handelt. Jeder Bonusbetrag unterliegt bestimmten Bonusbedingungen, die erfüllt werden müssen, um den Bonusbetrag kostenlos zur Auszahlung zu bringen. Dies ist bei allen Brokern binärer Optionen ähnlich oder gleich geregelt. So muss der gewährte Bonusbetrag in den Handel mit einem Faktor reinvestiert werden.

 

24option 100Prozent bonus

Abb. Das aktuelle Bonusangebot von 24option

 

Bei 24option beträgt der in den Handel zu investierende Faktor stolze 50-Mal. BDSwiss fordert hier einen 30fachen Umsatz. Beim Bonus ist 24option ganz klar vorn. Wir empfehlen Ihnen aber dennoch, die Brokerwahl nicht abhängig von Bonusangeboten zu machen.

 

Ein und Auszahlungen

Ein- und Auszahlungen funktionieren bei beiden Brokern unkompliziert und schnell. 24option verfügt über einige Zahlungsmethoden mehr. Allerdings sind diese meist in Deutschland, Österreich und der Schweiz selten verwendete Methoden. Die Einzahlungen sind bei beiden Brokern kostenlos.

 

bdswiss Vorteile

 

Die allererste Auszahlung bei 24option ist kostenneutral. Beide Broker erheben sonst Auszahlungsgebühren. BDSwiss geht leider etwas weniger transparent damit um als 24option. So heißt es bei BDSwiss, dass die bevorzugte Methode der Einzahlung auch bei der Auszahlung verwendet wird. Allerdings nur bis zu dem Betrag der Einzahlhöhe. Auszahlungsbeträge darüber hinaus werden via Banküberweisung mit einer Pauschale von 25€ belegt. 24option veranschlagt eine Gebühr abhängig von der Zahlungsmethode. Diese beträgt zwischen 2,5% bei eWallets wie Skrill oder Neteller bis hin zu 3,5% der Auszahlsumme bei Kreditkarten. Banküberweisungen werden auch pauschal mit Kosten in Höhe von 30 Euro bearbeitet. Erst mit dem Goldkonto - ab 5.000€ Einzahlung - ist eine Auszahlung pro Monat kostenneutral.

 

Bei der Auszahlung schneidet 24option ein wenig besser ab als BDSwiss. Es werden mehr Zahlungsmethoden angeboten, auch geht man transparenter mit Kosten und Gebühren um. So hat man bei 24option die Möglichkeit, wenigstens die erste Auszahlung kostenneutral zu erhalten.

 

Das Weiterbildungsangebot:

24option als auch BDSwiss sind bezogen auf das Angebot an Webinaren, Videos und Tutorials sehr stark aufgestellt und darauf ausgerichtet, gerade Einsteigern und fortgeschrittenen Tradern ein Komplettangebot zu liefern. Alles was Sie für den erfolgreichen Handel Binärer Optionen wissen müssen, können Sie bei beiden Brokern lernen. Damit verfügen beide Broker über ein sehr umfangreiches Weiterbildungsangebot.

 

24option bildungsangebot

Abb. Das 24option Weiterbildungsangebot

 

Kundenservice

Beide Broker sind absolut professionell aufgestellt wenn es um den Kundenservice geht. Während 24option eine Niederlassung in Köln unterhält, so ist es bei BDSwiss Frankfurt am Main. Diese Servicequalität und das Serviceniveau sind bei beiden Brokern gleich hoch. Beide Broker gehören, in Bezug auf den Kundenservice, zu den Besten der Branche. Einen klaren Sieger gibt es hier nicht.

 

Regulierung und Sicherheit

Egal ob 24option oder BDSwiss, in Bezug auf die Sicherheit und die Regulierung sind beide Broker gleich auf. 24option als auch BDSwiss gehören zu den beiden größten Brokern in Europa. Sie sind vollständig EU-reguliert und arbeiten nach den gleichen Standards und Regularien wie auch Banken. So sind beide Broker bei der deutschen Finanzaufsichtsbehörde registriert. EU-reguliert werden 24option und BDSwiss durch die zypriotische Finanzaufsicht CySec, die nach den ähnlichen Statuten arbeitet wie auch die britische FCA oder deutsche BaFIN. Darüber hinaus unterwerfen sich beide Broker mehrerer nationaler europäischer Regulierungen.

 

Die Handelsplattformen, die beide Broker verwenden, sind wie bereits erwähnt beides etablierte und mehrfach ausgezeichnete Standardlösungen, die mit aktuellen SSL-Verschlüsslungen arbeiten und nach aktueller Rechtslage als sicher zertifiziert sind. Sicherheit wird bei beiden Brokern groß geschrieben.

 

Fazit: 24option oder BDSwiss?

Die Frage ob 24option oder BDSwiss als Broker besser geeignet ist, kann nur subjektiv beantwortet werden. Beide Broker arbeiten auf einem sehr hohen und professionellen Niveau. Die Konditionen bei BDSwiss sind etwas günstiger. Ab 100 EUR eröffnet man hier bereits ein vollwertiges Handelskonto. Wir empfinden auch die Handelsplattform der Marke SpotOption die BDSwiss verwendet ein wenig benutzerfreundlicher und übersichtlicher als die von 24option verwendete Marke TechFinancials. Aus diesem Grund empfehlen wir Einsteigern in den Handel Binärer Optionen BDSwiss. Trader mit mehr Erfahrungen werden bei BDSwiss schnell an Ihre Grenzen stoßen. 24option bietet mehr Funktionalitäten und Basiswerte.  

    

      24optionbesuchen1 bdswiss besuchen1

       

 

Weitere Artikel
×

bdswiss logo

 

Bester Broker für Einsteiger

TESTSIEGER: BDSWISS


Review Liste HaekchenService Review Liste HaekchenSicherheit Review Liste HaekchenKonditionen

account anlegen

×

bdswiss logo

 

Bester Broker für Einsteiger

TESTSIEGER: BDSWISS


Review Liste HaekchenService Review Liste HaekchenSicherheit Review Liste HaekchenKonditionen

account anlegen